Ecuador — Tierparadies Galapagos

Reise buchen Reise drucken
Karte Galapagos Inseln Reise

14-tägige Galapagos Reise

  • Reise auf zwei Galapagos Inseln mit viel Zeit und Ruhe
  • Tageskreuzfahrten auf 4 weitere Inseln & geführte Wanderungen
  • Auch für Einzelreisende buchbar
  • 9 Verlängerungen auf Galapagos und dem Festland möglich
Lesen Sie auch: Reisebericht unserer Planungstour auf Galapagos
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: Hepatitis A+B

Bilder unserer Galapagos Inseln Reise

Die Galapagos Inseln

Eine Reise auf die Galapagos Inseln ist etwas ganz besonderes. Der Insel-Archipel liegt rund 1.000 Kilometer von der ecuadorianischen Küste entfernt im Pazifik und besteht aus 13 größeren und 48 kleineren Vulkaninseln. Reisen auf die Galapagos Inseln sind das ganze Jahr über möglich, da die Tagestemperaturen immer zwischen 27 und 31°C liegen und es auch nachts selten kälter als 20°C wird. Zur Erkundung der Tier- und Pflanzenwelt werden auf dieser Reise täglich Wanderungen oder Tageskreuzfahrten unternommen. Ein Großteil der Tierarten der Galapagos Inseln kommt nirgendwo sonst auf der Welt vor. Von manchen Tiergruppen findet man beinahe auf jeder Insel eine eigene Art oder Unterart. So gibt es derzeit noch elf verschiedene Unterarten der Galapagos-Riesenschildkröten. Allein auf der Insel Isabela leben fünf verschiedene Landschildkröten, ungefähr 6.000 Tiere. Endemisch sind zum Beispiel auch der Galapagos-Pinguin, Land- und Meerleguan, Bussard sowie zahlreiche Vögel.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Ecuador

Linienflug von vielen deutschen Flughäfen nach Quito. Ankunft am Abend und Übernachtung in Quito.

2. Tag: Weiterflug nach Galapagos

Ankunft auf der Insel Baltra. Begrüßung und kurze Fährfahrt über den Kanal von Itabaca auf die Insel Santa Cruz. Nach etwa einer Stunde erreichen Sie Puerto Ayora, den größten Ort auf den Galapagos-Inseln mit rund 15.000 Einwohnern. In Gehweite zu Ihrem gemütlichen Hotel, in dem Sie die nächsten sechs Nächte verbringen, befinden sich der Hafen sowie eine Vielzahl kleiner Geschäfte und hübscher Restaurants. Am Nachmittag empfiehlt sich ein Besuch der nahe gelegenen Charles-Darwin-Forschungsstation. Dort werden Galapagos-Landschildkröten ausgebrütet, aufgezogen und für das Auswildern vorbereitet. Sechs Übernachtungen im Hotel Silberstein auf Santa Cruz (F/M)

Landleguane auf der Insel Santa Cruz

3. Tag: Ausflug zur Insel Plaza Sur

Heute ist für Sie eine ganztägige Kreuzfahrt zur Insel Plazas gebucht. Schon bei der Anfahrt sieht man an den Klippen die vielen Brutplätze von Fregattvögeln, Maskentölpeln oder Gabelschwanzmöwen. Spannung verspricht der Spaziergang zu den beiden Seelöwenkolonien. Obwohl die massigen Tiere recht träge aussehen, sollte man bei der Annäherung an die Bullen vorsichtig sein und einen Sicherheitsabstand wahren. Großartig sieht es aus, wenn sich die Landleguane auf roten Flechten und zwischen hohen Baumopuntien sonnen. Das Mittagessen wird an Bord eingenommen. Am Nachmittag haben Sie die Möglichkeit, im kristallklaren Wasser zu schnorcheln, bevor es zurück nach Santa Cruz geht. (F/M)

4. Tag: Fahrt zur Insel Seymour Norte

Auch heute findet wieder ein ganztägiger Ausflug mit dem Schiff statt, diesmal zur Insel Seymour Norte. Auf dem flachen Lavaplateau wird eine Rundwanderung unternommen. Besonders während der Balzsaison kann man dabei die vielen Prachtfregattvögel beobachten, wie sie ihren großen roten Kehlsack beeindruckend aufblasen. Die flinken Meerechsen wiederum, die einen auch schon mal ganz schnell umzingeln können, weiden die Brandungsfelsen nach Algen ab. Das Mittagessen wird wieder an Bord eingenommen und am Nachmittag besuchen Sie den Strand von Bachas, wo man an zwei Salzwasserlagunen Flamingos sehen kann. Genießen Sie den schönen Strand beim Baden und Schnorcheln, bevor Sie zurückfahren. (F/M)

5. Tag: Hochland von Santa Cruz & Tortuga Bay

Heute geht es zunächst ins Hochland von Santa Cruz, wo die Galapagos-Riesenschildkröten leben, die den Inseln ihren Namen gegeben haben. Ein besonderes Erlebnis ist der anschließende Spaziergang durch einen Lavatunnel, der sich bei der Erstarrung eines Lavastroms gebildet hat. Nach dem Mittagessen schließt sich eine Wanderung zur Tortuga Bay an, wo man an einem wunderschönen weißen Strand zu den Lagunen gelangt, an denen immer verschiedene Seevögel und Landleguane anzutreffen sind. Nach der Rückkehr zum Hotel wird dort das Abendessen eingenommen. (F/M)

Fregattvogel

6. Tag: Fahrt zur Insel Bartolome

An diesem Tag wird erneut eine ganztägige Schiffstour unternommen, heute zur Insel Bartolome. Nach dem Aufstieg über die Lavahänge bis zum höchsten Punkt der Insel hat man einen imposanten Blick über die Inselwelt von Galapagos. Am Strand sind oft Galapagos-Pinguine anzutreffen, mit denen zusammen man auch ein Bad nehmen kann. Zwischen Dezember und März kommen in der Nacht grüne Meeresschildkröten zur Eiablage an den Strand. Auf der Rückfahrt schwimmen manchmal Große Tümmler an das Schiff heran, um es ein Stück zu begleiten. (F/M)

7. Tag: Ausflug zur Insel Floreana

Im Schnellboot geht es heute auf die etwa zwei Stunden entfernte Insel Floreana. Dort angekommen, werden Sie bereits von den ersten Seelöwen und Meeresleguanen begrüßt. Im Hochland der Insel lassen Sie sich von Ihrem Guide erklären, wie die Galapagos-Riesenschildkröten auf die Insel gelangt sind und warum die endemischen Riesenschildkröten auf Floreana bereits ausgestorben sind. Später stoßen Sie auf die Wasserquelle, die die Insel mit Süßwasser versorgt und somit bewohnbar macht. Nach einem Besuch der Piratenhöhlen unternehmen Sie einen Spaziergang zum Hafen, wo Sie die Möglichkeit haben Meeresleguane, Meeresschildkröten und Seelöwen zu beobachten. Im Anschluss Besuch einer Bucht, in der Galapagos-Pinguine heimisch sind, die Sie mit etwas Glück bei Ihrer Jagd nach Nahrung beobachten können. Auch heute lohnt sich wieder die Mitnahme der Badesachen, denn nach der Inselwanderung ist ein erfrischendes Bad sehr entspannend. (F/M)

8. Tag: Überfahrt zur Insel Isabela

Am heutigen Tag endet Ihr Aufenthalt auf der Insel Santa Cruz. Am frühen Nachmittag fahren Sie mit dem Schnellboot zur Insel Isabela, wo Sie fünf Nächte in einem schönen Hotel direkt am feinsandigen Pazifikstrand wohnen. Vom kleinen Hauptort der Insel mit seinen etwa 2.000 Einwohnern werden Sie in den nächsten Tagen an geführten Ausflügen teilnehmen. Dabei ergibt sich reichlich Gelegenheit, die Schönheiten der größten Insel des Archipels kennenzulernen. Fünf Übernachtungen im Hotel Casa de Marita auf Isabela (F/M)

Karte für Reisen auf die Galapagos Inseln

9. Tag: Von Vulkan zu Vulkan

Heute fahren Sie in das Hochland nach Santo Tomas, wo ein Ritt oder, wenn gewünscht, auch eine Wanderung zum Kraterrand des Vulkans Sierra Negra unternommen wird. Der Vulkan hat eine Höhe von 1.490 m und einen Kraterdurchmesser von ca. 9 Kilometern und ist somit der zweitgrößte Vulkankegel der Welt. Ein Rastplatz mit einer atemberaubenden Aussicht ist genau der richtige Ort für ein Picknick. Danach wird der Ausflug zu Fuß fortgesetzt und nach etwa einer Stunde der noch aktive Vulkan Chico erreicht, der Gas- und Wasserdampffontänen ausstößt. Rückkehr zum Hotel und Entspannung am Strand. (F/P)

10. Tag: Bootsfahrt zum Schnorcheln am Cabo Rosa

Am heutigen Tag wird die Unterwasserwelt erkundet. Mit einem Boot geht es zum südlichsten Punkt der Insel an das Cabo Rosa. Im klaren und warmen Wasser (nur zwischen Juli und September ist das Meer kälter als 20 Grad) trifft man beim Schnorcheln auf bunte Fischschwärme, Grüne Meeresschildkröten und Seesterne. Mit etwas Glück sichten Sie auch einen Weißspitzenriffhai oder einen Manta-Rochen. (F/M)

11. Tag: Bootstour & Wanderung & Schildkröten

Mit einem Boot unternehmen Sie heute einen Ausflug zu einer kleinen vorgelagerten Insel, wo viele Meerechsen und Galapagos-Pinguine leben. Nach einer Mittagspause im Hotel wandern Sie in einen kleinen Mangrovenwald. In den dortigen Salzwasserlagunen suchen rosarote Flamingos und Watvögel nach Krebs- und Schalentieren. Weiter geht es zur Aufzuchtstation für Riesenschildkröten. Jeder der fünf Vulkane der Insel hat seine eigene endemische Population von Riesenschildkröten. Da deren Gelege durch verwilderte Haustiere zu stark bedroht sind, werden die Jungtiere bis zu ihrem dritten Lebensjahr in der örtlichen Aufzuchtstation aufgezogen und dann erst ausgewildert. (F/M)

Schildkröten aud Isabela

12. Tag: zur freien Verfügung auf Isabela

Genießen Sie heute noch einmal den schönen weißen Strand vor Ihrem Hotel, an dem ganzjährig gute Surf- und Bademöglichkeiten bestehen. Oder planen Sie einen Spaziergang zur etwa vier Kilometer entfernten Playa del Amor ein, wo hunderte Meerechsen nisten. Man kann sich vor Ort auch Fahrräder mieten und z.B. eine Tour zur so genannten „Mauer der Tränen“ unternehmen. Diese erinnert an die Zeit, als Isabela ein Gefangenenlager war und die Sträflinge das scharfkantige Lavagestein verbauen mussten. (F)

13. Tag: Abschied von den Galapagos-Inseln

Fahrt mit dem Schnellboot von Isabela nach Puerto Ayora und Transfer zum Flughafen Baltra. In Abhängigkeit vom Flugplan Rückflug nach Guayaquil oder Quito für Ihren Rückflug nach Europa oder Beginn Ihres Verlängerungsprogramms. (F)

14. Tag: Reiseende

Ankunft in Deutschland

Meereskrabben auf den Galapagos Inseln

Wichtiger Hinweis

Die Ausflüge können in ihrer Abfolge geändert werden, da die Tageskreuzfahrten von den Genehmigungen der örtlichen Nationalparkbehörde abhängig sind. Diese Behörde koordiniert sämtliche touristische Aktivitäten auf den Galapagos-Inseln und ist berechtigt auch kurzfristig zu verfügen, dass eine andere Insel als in diesem Reiseverlauf beschrieben, besucht wird.

Haie beim Tauchen auf Isabela

Counter