Indien — Nordindien Rundreise „Im Reich des Indischen Tigers”

Reise buchen Reise drucken
Verlauf unserer Naturreisen durch Nordindien

15-tägige Reise

  • Naturreise nach Indien mit 4 unterschiedlichen Nationalparks
  • Besuch von Kanha, Pench, Bandhavgarh und Corbett
  • 12 Safaris im privaten Jeep inklusive, 6 weitere zubuchbar
  • Private Durchführung zu frei wählbaren Terminen ab 2 Personen
Hinweise
Visum: vor Reiseantritt 60 € bis 65,50 € (je nach Bundesland)
Impfungen: Hepatitis A+B empfohlen

Tigerbeobachtung im Kanha Nationalpark

Reiseprofil

Charakteristik: Auf dieser Naturreise erleben Sie die artenreiche Tierwelt Indiens. Mit speziell für Safaris konzipierten Allrad-Jeeps geht es durch den hügeligen Dschungel, über Grasflure und entlang von Sümpfen auf der Suche nach der gestreiften Großkatze und weiteren Tieren Indiens. Mit Kanha, Pench und Bandhavgarh erleben Sie dabei drei ausgesuchte Nationalparks in Zentralindien und besuchen außerdem den atemberaubenden Corbett-Nationalpark am Fuße des Himalajas – eine spannende Naturreise ins Reich des Tigers erwartet Sie!
Tigerpopulation in Indien: Indien ist die Heimat von mehr als der Hälfte der weltweiten Population wildlebender Tiger. Trotz zahlreicher Nationalparks und Tigerschutzgebiete sind die Tiere noch immer stark gefährdet. Gründe sind Wilderei, der Glaube an heilende Kräfte des Tigers in der traditionellen chinesischen Medizin und der schwindende Lebensraum. Mit sogenanntem Tiger-Tourismus und damit verbundenen finanziellen Einnahmen, die auch der Bevölkerung zugutekommen, soll gezeigt werden, dass es sich lohnt, diese prächtigen Tiere zu schützen.
Reiseleitung: Auf dieser Rundreise werden Sie während den Safaris von englischsprachigen, lokalen Naturführern der Nationalparks begleitet, die durch ihre langjährige und tägliche Arbeit in den Schutzgebieten bestens mit den Verhaltensmustern der Raubkatzen vertraut sind. Für alle Transfers und Überlandfahrten stehen Ihnen lokale Fahrer zur Verfügung. Gegen Aufpreis ist auch die Begleitung durch einen englischsprachigen Naturführer von Fauna-Reisen möglich, der die Tier- und Pflanzenwelt seines Landes bestens kennt und schon viele unserer Gäste geführt hat.

Reiseverlauf

1. Tag: Linienflug nach Delhi

Nach Ankunft Transfer zum nationalen Flughafen für Ihren Weiterflug

2. Tag: Flug nach Nagpur und Fahrt nach Pench

Nach der Ankunft in Nagpur am Morgen etwa dreistündige Fahrt zum Pench-Nationalpark. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Drei Übernachtungen im Tuli Tiger Corridor (F)
optional: Abend-Pirschfahrt zubuchbar

3. -4. Tag: Pirschfahrten im Pench-National­park

Diese Tage verbringen Sie im Pench-National­park, dem Schauplatz von Rudyard Kiplings Dschungelbuch, und begeben sich somit auf die Spuren von Mogli, Baghira, Balu und Shir Khan. Der Pench-Fluss durchfließt das Schutz­gebiet und gibt ihm gleichzeitig seinen Namen. Die Landschaft wird weiterhin von sanften Hügeln und ausgeprägten Teak-Wäldern bestimmt. Derzeit leben hier 54 Tiger, sowie 39 weitere Tierarten, darunter Axis- und Sambarhirsche, Schakale, Wildhunde, Gaur, Leoparden und Lippenbären. Auch 200 verschiedene Vogelarten sind hier beheimatet. Bekannt ist der Nationalpark außerdem aufgrund einiger BBC-Dokumentationen, darunter das bekannte „Spy in the Jungle“, in der das Aufwachsen vierer Tiger-Jungtiere im Schutzgebiet dokumentiert wird. Begleitet von einem erfahrenen Naturführer der Indischen Nationalparkbehörde, unternehmen Sie an diesen Tagen insgesamt drei Pirschfahrten in Ihrem privaten Jeep. (F)
optional: Abend-Pirschfahrt am 4. Tag zubuchbar

5. Tag: Weiterfahrt zum Kanha-Nationalpark

Am heutigen Morgen fahren Sie zum etwa drei Stunden entfernten Kanha-Schutzgebiet, wo am Nachmittag bereits eine weitere Safari geplant ist. Zwei Übernachtungen im Tuli Tiger Resort (F)

6. Tag: Pirschfahrten im Kanha-Nationalpark

Sal- und Bambuswälder, geschwungene Grasflächen und sich schlängelnde Flüsse sind das Herzstück des 940 Quadratkilometer großen Kanha Tiger Reservats, das 1974 gegründet wurde. Auf der Suche nach Beute durchstreift der Indische Tiger den Park. Auch Languren, Schakale, Antilopen, Gaur, Leoparden, Lippenbären, Hyänen, Indische Füchse und Stachelschweine sind hier zu finden. Auf je einer Safari halten Sie am Morgen und am Nachmittag Ausschau nach den Tieren des Nationalparks. (F)

7. Tag: Fahrt zum Bandhavgarh-National­park

Der Vormittag steht Ihnen zur freien Verfügung. Entspannen Sie am Pool, lassen Sie sich im Spa verwöhnen oder genießen Sie einfach die Atmosphäre in Ihrer Lodge bei einem leckeren Chai im Garten, bevor es am Nachmittag weiter in den nördlich gelegenen Bandhavgarh-Nationalpark geht. Unterwegs legen Sie mehrere Stopps ein und lernen so das typische Leben in indischen Dörfern kennen. Drei Übernachtungen im Nature Heritage (F)
optional: Morgen-Pirschfahrt zubuchbar

8.-9. Tag: Im Bandhavgarh-Nationalpark

Das Reservat gilt als das Land des weißen Tigers. Leider wurde jedoch der letzte seiner Art im Jahr 1951 gefangengenommen. Die Vegetation reicht von tropischen Laubwäldern, dichtem Bambusbewuchs, trockenen Landstrichen, Mischwäldern, den Vindhyahügeln bis hin zu sumpfartigen Grasflächen. In dieser abwechslungsreichen Landschaft finden alle Tierarten der Region beste Bedingungen. Insgesamt unternehmen Sie drei Safaris im offenen Safari-Jeep in Bandhavgarh. Der Nachmittag des 9. Tages steht Ihnen zur freien Verfügung. (F)
optional: Abend-Pirschfahrt am 9. Tag zubuchbar

10. Tag: Flug nach Delhi

Nach dem Frühstück Fahrt nach Jabalpur, von wo aus Sie am Nachmittag nach Delhi fliegen. Übernachtung im Hotel Royal Plaza (F)

11. Tag: Fahrt zum Corbett-Nationalpark

Um Ihr heutiges Ziel zu erreichen, begeben Sie sich auf eine ca. fünfstündige Fahrt nach Corbett. Das Schutzgebiet am Fuße des Himalaja ist das erste und eines der schönsten in ganz Indien. Drei Übernachtungen im Tiger Camp Resort (F)

12.-13. Tag: Im Corbett-Nationalpark

In dem abwechslungsreichen Gelände von Corbett sind neben Tigern zahlreiche weitere Säugetierarten zu Hause, ebenso Kobras, Pythons und Schildkröten. Der Ramganga-Fluss windet sich durch das Reservat, das zwischen 400 und 1210 Meter hoch liegt. So können auf den insgesamt drei Jeep-Safaris an diesen Tagen sowohl die Tiere des Himalajas als auch des indischen Subkontinents beobachtet werden. Auch ein Elefanten-Ausritt in Begleitung eines kundigen Mahouts kann vor Ort organisiert werden. (F)
optional: Abend-Pirschfahrt am 13. Tag zubuchbar

14. Tag: Rückfahrt nach Delhi

Der Morgen steht Ihnen zur freien Verfügung, bevor Sie am Nachmittag zurück nach Delhi fahren. Nach der Ankunft Transfer zum internationalen Flughafen für Ihren Rückflug. (F)
optional: Morgen-Pirschfahrt zubuchbar

15. Tag: Rückflug nach Deutschland

Nachtflug & Ankunft auf Ihrem Heimatflughafen.
 

Wichtige Hinweise

Zum Schutz der bestehenden Tigerpopulation wurden die Bedingungen für Pirschfahrten in den besuchten Nationalparks von der zuständigen Nationalparkbehörde im November 2012 geändert. Demnach legt diese Behörde zukünftig die Fahrtrouten jedes einzelnen Jeeps innerhalb eines Sektors individuell fest. Dies kann zur Folge haben, dass auch Fahrzeuge einer Reisegruppe unterschiedliche Routen während einer Pirschfahrt befahren. Wir behalten uns vor, dass aufgrund der zahlreichen Feste in Indien eine Jeep-Safari entfallen kann. Sollte dies einmal der Fall sein, werden wir ein gutes Alternativprogramm für Sie organisieren.

Counter