Sambia — „Afrika neu entdecken”

Reise buchen Reise drucken
Safari auf unserer Sambia Malawi Rundreise

13-tägige Sambia Malawi Rundreise

  • Sambia Malawi Rundreise zu freiwählbaren Terminen ab 1 Person
  • Geheimtipp Sambia & Malawi mit luxuriösen Unterkünften
  • Programm zum Mitgestalten: Safaris zu Fuß, im Jeep & Boot
  • 3 spektakuläre Inlandsflüge & Entspannung am Malawi See
Hinweise
Visum: Malawi 90 € vor Reiseantritt, Sambia 50 US$ bei Einreise
Impfungen: Gelbfieberimpfung erforderlich

Reiseprofil

Nicht vielen Reisenden ist bekannt, dass der Malawi See mit seinen feinen Sandstränden, türkisblauem Wasser, einer reichen Unterwasserwelt und wenig Tourismus ein Badeerlebnis der besonderen Art bietet. Kombiniert mit Tierbeobachtungen zu Fuß und im Safari-Jeep in den tierreichen, aber wenig frequentierten Nationalparks Sambias und Malawis bieten wir eine facettenreiche Reise. Unvergesslich bleiben sicher auch die zwei Inlandsflüge, bei denen man aus geringer Höhe einen herrlichen Blick über die weite Savanne hat. Besonders erwähnenswert sind die luxuriösen Camps und Lodges, die einen exklusiven Aufenthalt garantieren. Drei der vier Unterkünfte liegen direkt im Nationalpark und verfügen über einen Pool. Sie übernachten in Chalets mit landestypischer offener Wohnarchitektur. Privatbäder (im Nkwali Camp unter freiem Himmel) mit Warmwasser und Stromversorgung sind vorhanden. Alle Chalets haben eine großzügige Terrasse mit direktem See- bzw. Flussblick. Mit je sechs bis zehn Chalets bieten die Unterkünfte ein individuelles Afrika-Erlebnis.

Nkwali Camp im South Luangwa Nationalpark

South Luangwa Nationalpark

Als vielleicht ursprünglichster Landstrich Afrikas ist der South Luangwa Nationalpark in Sambia touristisch bisher wenig erschlossen. Selten begegnet man bei Pirschfahrten und Walking-Safaris entlang des Luangwa Flusses anderen Besuchern. Der Fluss Luangwa, der den Nationalpark durchzieht und ihm seinen Namen gibt, stellt in der Trockenzeit eine der wenigen Wasserquellen für seine tierischen Bewohner dar. Überdies haben Besucher dank der hohen Wildtierdichte ausgezeichnete Möglichkeiten Löwen, Giraffen, Zebras und viele weitere Säugetiere zu beobachten. Die geführten ca. dreistündigen Wanderungen, die auch an gewaltigen uralten Baobab-Bäumen vorbeiführen, bieten mit durchschnittlich vier Teilnehmern ein besonders intensives Naturerlebnis.

Majete Wildlife Reserve

Das Majete Wildlife Reserve ist als einziges Schutzgebiet Malawis Heimat der berühmten „Big Five“, zu denen Elefant, Büffel, Nashorn, Löwe und Leopard zählen. Das stark gefährdete Spitzmaulnashorn wurde hier vor etwa zehn Jahren erfolgreich angesiedelt. Nachdem 2008 das erste Junge zur Welt kam, können nun neun Tiere gezählt werden. Majete liegt im südlichen Teil des Großen Afrikanischen Grabenbruchs und ist geprägt von gewaltigen Granitfelsen, Flusstälern und dichtem Miombo-Wald, einer afrikanischen Baum-Savanne.

Malawi See

An einem der größten Seen Afrikas und einem der klarsten Seen der Welt lässt es sich unter leuchtend grünen Palmen herrlich entspannen. Hier können Sie Ihre Reiseerlebnisse Revue passieren lassen. Für diejenigen, die von Tierbeobachtungen noch nicht genug haben, gibt es die Möglichkeit sich auf die Suche nach Flusspferden und Krokodilen zu begeben. Auch die Unterwasserwelt lässt sich beim Tauchen im glasklaren Wasser zwischen unzähligen farbenprächtigen Fischen bestens erkunden.

Giraffen & Zebras im Luangwa Nationalpark

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Sambia

Linienflug in die sambische Hauptstadt nach Lusaka.

2. Tag: Weiterflug von Lusaka nach Mfuwe

Nach der Ankunft am Flughafen führt die Fahrt von Mfuwe nach Nkwali durch Buschlandschaften und farbenfrohe Dörfer. Nach ca. einer Stunde erreichen Sie Ihre Unterkunft, die einen einzigartigen Ausblick über den South Luangwa Nationalpark und den eindrucksvollen Luangwa-Fluss bietet. Übernachtung Nkwali Camp (A)

3. Tag: South Luangwa Nationalpark

Nach einem ausgiebigen Frühstück setzen Sie per Boot in den Nationalpark über. Hier haben Sie die Wahl zwischen einer morgendlichen Fußpirsch oder einer Jeep-Safari, bei der Ihnen mit großer Wahrscheinlichkeit Elefantenherden begegnen. Eine Besonderheit im Nationalpark stellt die Thornycroft Giraffe dar. Diese Unterart kommt nur in Sambia vor und trägt eine besonders dunkle Fellzeichnung. Nach dem Mittagessen können Sie dem Beispiel der afrikanischen Wildtiere folgen, die sich während der heißesten Zeit des Tages in den Schatten zurückziehen. Im luxuriösen Camp steht dafür ein Pool zur Verfügung. Zum Sonnenuntergang begeben Sie sich mit Ihrem erfahrenen Wildlife Guide im Jeep mit Suchscheinwerfern auf die Suche nach nachtaktiven Tieren. Übernachtung Nkwali Camp (F/M/A)

Begegnung auf unserer Walking Safari in Sambialustiger junge auf unserer Safari Reise in Malawi

4. Tag: Fahrt in den Nsefu Sektor/South Luangwa Nationalpark

Auf der Weiterfahrt in den östlichen Teil des South Luangwa Nationalparks begegnen Ihnen mitunter Büffel, Zebras und Gnus. Um in den Nsefu Sektor zu gelangen überqueren Sie den Luangwa-Fluss in der Trockenzeit im Jeep und in der Regenzeit per Boot. Gegen Mittag erreichen Sie das Nsefu Camp. Das erste Safari-Camp Sambias wurde 1951 gegründet und ermöglicht dank der leicht erhöhten Lage einen fantastischen Blick auf den Luangwa-Fluss. Am Nachmittag unternehmen Sie eine spannende Pirschfahrt. Übernachtung Nsefu Camp (F/M/A)

5. Tag: Pirschfahrten in Nsefu/South Luangwa Nationalpark

Auf einer weiteren Jeep-Safari mit vielen Tierbegegnungen können Sie sich davon überzeugen, dass Nsefu zu Recht als eines der bedeutendsten Schutzgebiete Sambias gilt. Am Nachmittag haben Sie die Wahl: Erkunden Sie die nahe gelegenen Ebenholzwälder zu Fuß oder im Jeep oder besuchen Sie das traditionelle Dorf Kawaza. Je nach Jahreszeit und Hitze ist ebenfalls ein ganztägiger Ausflug mit Picknick zu den Salzpfannen und deren verschiedenen Lebensräumen möglich. Übernachtung Nsefu Camp (F/M/A)

Elefantenherde in SambiaLöwen im Majete Wildlife Reserve

6. Tag: Abschied von Sambia & Flug nach Malawi

Nach der Ankunft in Blantyre geht es auf einer ca. zweistündigen Fahrt durch das ländliche Malawi in das Majete Schutzgebiet. Hier erwarten Sie zahlreiche charakteristische Säugetiere Afrikas wie Elefanten, Antilopen, Zwergmangusten, verschiedene Affenarten und Leoparden. Vogelliebhaber treffen auf einige der 250 Vogelarten, z.B. auf die Ge Pel Fischeule, die im Gegensatz zu anderen Uhus keine Federohren hat. Übernachtung Mkulumadzi Lodge (F/M/A)

7.-8. Tag: Majete Wildlife Reserve in Malawi

Wählen Sie jeweils am Vorabend die Aktivitäten für den folgenden Tag aus: Begegnen Sie mit etwas Glück Löwen auf einer Pirschfahrt, beobachten Sie Flusspferde und Vögel per Boot auf dem Shire Fluss oder erkunden Sie das Schutzgebiet mit Ihrem Guide zu Fuß. Eine Wanderung auf den Majete Hill und ein Ausflug zum nahen Sumpfgebiet der Elefanten kann ebenfalls unternommen werden. Besonders Fotografen schätzen den Unterstand an der Wasserstelle der Lodge. Hier lassen sich Büffel und sogar Spitzmaulnashörner beim Trinken fotografieren. Übernachtung Mkulumadzi Lodge (F/M/A)

Segeln auf dem Malawisee während Ihres Malawi Urlaub

9. Tag: Weiterfahrt zum Malawi See

Nach etwa 4-stündiger Fahrt durch eine reizvolle Landschaft erreichen Sie heute die Halbinsel Nankumba, die über einen der schönsten Uferabschnitte des Malawi-Sees verfügt. Ihre Lodge liegt im Lake Malawi Nationalpark, der 1884 zum Schutz des endemischen Buntbarschs „Mbuna“ zum UNESCO-Weltnaturerbe erklärt wurde. Von jeder der zehn Villen blicken Sie auf den Malawi See, der mehr als 700 Meter tief ist. Übernachtung Pumulani Lodge (F/M/A)

10.-11. Tag: Aufenthalt am traumhaften Malawi See

Der schöne Sandstrand und der weitläufige Pool der Lodge laden zum Entspannen ein. Wer lieber aktiv sein möchte, kann kostenfreie Wassersportangebote wie Segeln, Schnorcheln oder Kajak fahren nutzen oder Fischen. Wasserski und Tauchen sind gegen Gebühr möglich. Zum Sonnenuntergang sollten Sie sich einen Ausflug auf einer Dhau (einem traditionellen Segelboot) nicht entgehen lassen. Übernachtung Pumulani Lodge (F/M/A)

Schnorcheln im Malawi See

12. Tag: Abreise

Flug im Kleinflugzeug nach Lilongwe für Ihren Rückflug via Johannesburg nach Europa (F)

13. Tag: Ankunft in Deutschland

Counter