Portugal — Saison der Giganten - Blau- und Finnwale

Reise buchen Reise drucken

15 Tage

  • Spezial-Reise zur Zeit der Blau- und Finnwale auf den Azoren
  • 6 Bootstouren zum Blauwale & Delphine beobachten
  • Umfangreiches Ausflugsprogramm mit Wanderungen inklusive
  • Viele Termine und Verlängerungen möglich
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen:
nicht erforderlich

Blauwal vor den Azoren

Blauwale und Finnwale beobachten in Europa

In den letzten Jahren konnte man auf Pico am häufigsten zwischen Dezember und Anfang Juni die großen Blauwale und Finnwale beobachten. An manchen Tagen ist es sogar möglich, drei verschiedene Bartenwale gleichzeitig zu sehen. Es gibt kaum ein größeres Erlebnis als einen 30 Meter langen Blauwal neben einem Boot zu beobachten. Bartenwale filtern Plankton und Krill aus dem Wasser, das sie von Dezember bis Juni vor Pico ausreichend finden. Blauwale und auch Buckelwale bewohnen alle Ozeane bis zu den Packeisgrenzen. Innerhalb dieses riesigen Verbreitungsgebietes führen sie saisonale Wanderungen über Tausende von Kilometern durch, die sie jedes Jahr im Frühjahr an den Azoren vorbeiziehen lassen. Im Sommer halten sie sich in den nährstoffreichen nördlichen und polaren Meeresgebieten auf, den Winter verbringen sie in den Tropen bzw. Subtropen. Neben den Emigranten der Meere sind zu dieser Zeit auch die ständigen Bewohner der azoreanischen Gewässer zu sehen. Pottwalkühe und Kälber bleiben immer in den gemäßigten Gewässern. In den Statistiken der letzten Jahre sind in dieser Zeit auch Pilotwale, kleine Schwertwale, Seiwale, Finnwale oder Minkwale verzeichnet.

Finnwale Azorenvulkanische Küste im Süden der Insel

Reiseprofil

Mit den Fluggesellschaften SATA oder TAP geht der Flug von Deutschland auf die Insel Faial. Nach der Ankunft werden alle Gäste erwartet. Der kurze Transfer zum Hafen in Horta ist organisiert und in knapp 30 Minuten erreicht die Fähre den sympathischen Ort Madalena auf der Insel Pico. Wenn gebucht, wird nun der Mietwagen übernommen und die gewählte Unterkunft bezogen. Für die etwa 3-stündigen Bootsausfahrten zu den Meeressäugern treffen sich alle Teilnehmer täglich am alten Hafen in Madalena, wo fast immer auch die Touren beginnen. Nur gelegentlich wird auch nach Sao Caetano, Calheta oder Sao Roque gefahren, wenn dort die Chance für eine erfolgreiche Sichtung größer ist. Jeder Teilnehmer bekommt eine Schwimmweste und, wenn gewünscht, auch einen Umhang, der vor Spritzwasser schützt. Seit 1997 konnten auf 99 Prozent aller Ausfahrten Wale und/oder Delphine beobachtet werden. Obwohl jede Exkursion von einem erfahrenen Beobachter an Land unterstützt und über Funk geleitet wird, gibt es natürlich keine Garantie, bestimmte Arten anzutreffen. In den modernen Zodiac-Booten mit Sitzen können maximal 12 Gäste mitfahren. Die Abfahrtszeiten richten sich nach der Wetterlage und werden am Vortag oder am Morgen bekanntgegeben. Die schnellen und wendigen Boote sind in der Lage, die Tiere in kurzer Zeit zu erreichen. Um sie nicht zu irritieren, wird ihnen sehr vorsichtig gefolgt. Die Meeressäuger „entscheiden“, ob sie sich nähern oder auf Distanz bleiben. Manchmal sehen wir nur einen Blas oder eine Fluke, aber oftmals schauen sie auch aus dem Wasser, um uns zu beobachten. Das Phänomen in den Gewässern der Azoren ist aber, dass man über viele Monate hinweg eine so große Anzahl verschiedener Wale und Delphine sichten kann. Es kommt manchmal sogar vor, dass auf einer einzigen Ausfahrt, auf nur einem Quadratkilometer, drei verschiedene Bartenwalarten und eine große Anzahl von Delphinen angetroffen werden. Diese Tatsache ist für viele Wal- und Delphinfreunde Grund genug, nicht nur einmal nach Pico zu kommen.

Reiseprogramm

1. Tag: Anreise via Lissabon auf die Azoren

Linienflug auf die Insel Faial (dann 20-minütige Fähre nach Pico) oder direkter Flug auf die Insel Pico (je nach Verfügbarkeit).

2. - 14. Tag: Bootstouren & Ausflüge auf Pico

In Begleitung erfahrener Guides unternehmen Sie sechs Bootstouren zu den Giganten der Weltmeere. An Land wird das Meer von Walbeobachtern (Vigias) ausgekundschaftet, indem sie den Horizont nach dem bis zu 8 m hohen Blas des Blauwals absuchen. Sobald die Tiere gesichtet wurden, wird der Standort über Funk an den Bootsführer weitergegeben. Um möglichst viele Tiere zu sehen und verschiedene Verhaltensweisen kennenzulernen, dauern die Ausfahrten ca. drei Stunden. Durch das Fotografieren der Fluke einzelner Tiere können Sie am Foto-Identifikations-Projekt der Universität Horta teilnehmen. Weiter steht eine Vielzahl von Ausflügen auf dem Programm. Sie besuchen einen Vigia, das Walfangmuseum und das Walmuseum von Prof. Malcolm Clark. Zudem werden eine ca. zweistündige Wanderung im Hochland und ein Besuch des Weinanbaugebietes auf Pico, das von der UNESCO zum Weltkulturerbe ernannt wurde, durchgeführt. Auf einer Tagestour wird die Nachbarinsel Faial mit ihrem Yachthafen erkundet. Bei zwei abendlichen Wanderungen begeben Sie sich auf die Suche nach dem Azoren-Abendsegler und der Brutstätte der Sepiasturmtaucher.

15. Tag: Flughafentransfer & Rückflug

Inselpanorama mit Schnee bedeckten Pico Hintergrund

Wichtiger Hinweis

Um die Durchführung aller gebuchten Bootsausfahrten zu gewährleisten, kann es wetterbedingt vorkommen, dass an einem Tag zwei Ausfahrten durchgeführt werden.

Welche Art der Unterkunft passt zu mir?

Zur Verfügung stehen die verschiedensten Unterkunftsmöglichkeiten; angefangen von der einfachen Pension, über gemütliche Apartments, einem 3*-Hotel, traumhaft gelegene Ferienhäuser bis hin zur kleinen Ferienhausanlage mit Pool. Bei der Auswahl sind wir Ihnen gerne behilflich, rufen Sie uns an: 030-476 2382 (Mo.-Fr. 09:00 - 18:00)!

Counter