Tansania — Die Tierwelt Tansanias Exklusiv

Reise buchen Reise drucken
Landkarte für unsere Tansania Safarirundreisen

13-tägige Reise

  • Grandioser Flug von Arusha in die Serengeti
  • Viele Aktivitäten: Wandern, Pirschfahrten & Kultur auf Sansibar
  • Besuch von 4 Nationalparks im Norden Tansanias
  • Exklusive Hotels & Lodges der Serena-Hotelkette
Hinweise
Visum: bei Einreise 50 US$
Impfungen: gegen Hepatitis A+B sowie Typhus empfohlen

Reiseprofil

Charakteristik: Wie soll man ein Land von so spektakulärer Schönheit in ein paar Sätzen beschreiben? Eines ist gewiss: Wer seinen Urlaub kontrastreich gestalten möchte, kommt an Tansania kaum vorbei. Denn hier findet man den höchsten und den tiefsten Punkt Afrikas, Traumstrände, Seen, Vulkane und die größte Population an frei lebenden Tieren auf der ganzen Welt. Während dieser Reise erleben Sie einen unvergesslichen Flug über die Serengeti, den atemberaubenden Blick vom 600 m hohen Rand des Ngorongoro-Kraters, eine Wanderung am Fuße des Kilimanjaro sowie intensive Pirschfahrten in den beiden tierreichen Nationalparks Serengeti und Tarangire. Der arabische Altstadtteil Stone Town auf der Gewürzinsel Sansibar gilt als architektonischer Höhepunkt des Landes. Die vielen Gassen und historischen Fassaden der alten Handelshäuser werden Sie begeistern. Exklusive Unterkünfte: Speziell für diese Reise haben wir herrlich gelegene, luxuriöse Hotels und Lodges ausgewählt. Die Häuser der Serena-Hotelkette sind modern und komfortabel ausgestattet und im traditionellen afrikanischen Design gestaltet. Entspannen Sie in dieser besonderen Atmosphäre! Zwei Übernachtungen finden in einem schönen Boutique-Hotel der guten Mittelklasse statt. 

Flugsafari in TansaniaUrlaub auf Sansibar

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Tansania

Linienflug von vielen großen deutschen Flughäfen nach Tansania. Ankunft am Kilimanjaro Airport am Abend und Fahrt zum Hotel in Arusha. (A)

2. Tag: Spektakulärer Flug in die Serengeti

In geringer Flughöhe erwartet Sie heute ein unvergessliches Erlebnis - über das gewaltige Rift Valley, vorbei an majestätischen Vulkanen und am Ngorongoro-Krater, wird schließlich die endlose Savanne der Serengeti erreicht. Gleich nach Ankunft beginnt Ihre erste Pirschfahrt, eine weitere wird am Nachmittag unternommen. Übernachtung Serengeti Serena Lodge (F/M/A)

3. Tag: Erkundung des Serengeti-N.P.

In der Sprache der einheimischen Massai bedeutet Serengeti etwa „endlose Ebene, große Weite“. Treffender läßt sich die beeindruckende Landschaft nicht beschreiben. Zusammen mit dem kenianischen Masai Mara National Reserve bildet die Serengeti eine ökologische Einheit. Gewaltige Herden von bis zu 2 Millionen Tieren - vor allem Gnus,  Zebras und Thomson-Gazellen - sind in dieser weiten Ebene ständig auf der Suche nach frischem Gras und Wasser. Um dieses einzigartige Ökosystem zu erhalten und zu erforschen, engagiert sich seit nahezu 50 Jahren die Zoologische Gesellschaft Frankfurt in Tansania. Übernachtung Serengeti Serena Lodge (F/M/A)

Safaris durch die Nationalparks in TansaniaExklusive Hotels auf Sansibar

4. Tag: Serengeti N.P. – Ngorongoro

Heute führt die Fahrt vorbei an den markanten Kopjes, gewaltige Granitfelsen, die den südöstlichen Teil der Serengeti prägen. Sie fahren in die Olduvai-Schlucht, die aufgrund vieler prähistorischer Funde die „Wiege der Menschheit“ genannt wird. Stetig führt der Weg bergauf zum Ngorongoro-Hochland bis auf etwa 2.300 m Höhe. Gegen Mittag erreichen Sie Ihre neue Luxus-Lodge, die von allen Zimmern einen spektakulären Blick über den gewaltigen Krater bietet. Der Nachmittag steht Ihnen für eigene Erkundungen zur Verfügung. Übernachtung Ngorongoro Serena Lodge (F/M/A)

5. Tag: Ganztägige Krater-Tour

Heute fahren Sie hinunter in die größte, nicht mit Wasser gefüllte Caldera der Welt. Das Wort Caldera kommt aus dem Spani­schen und bedeutet „Kessel“. So nennt man bei Vulkanen einen Einsturzkrater, der durch das Einbrechen einer leeren Magma­kammer entstanden ist. Im Falle des Ngoro­ngoro hat der Kraterboden einen Durch­messer von bis zu 20 km. Viele Tiere schaffen es, die steilen, bis zu 600 m hohen Kraterwände hinabzusteigen. Je nach Jahreszeit sind dies bis zu 24.000 Tiere! Übernachtung Ngorongoro Serena Lodge (F/P/A)   

Tansania Safari in der SerengetiMasai-Kinder am Ngorongoro

6. Tag: Ngorongoro – Tarangire N.P.

Sie verlassen heute das Hochland und fahren zum Tarangire-Nationalpark, welcher besonders für seine riesigen Elefantenherden und mächtigen Baobab-Bäume berühmt ist. Da selten Wassermangel herrscht, wird das Schutzgebiet ganzjährig von Wildtieren besiedelt. Während der Fahrt zu Ihrer Lodge und am Abend begeben Sie sich auf die Suche nach Elefanten, Leoparden und anderen Wildtieren. Übernachtung Tarangire Sopa Lodge (F/M/A)

7. Tag: Tarangire N.P. – Marangu

Nach einer ausgiebigen Morgensafari im Nationalpark fahren Sie zurück nach Arusha, dem größten Ort im Norden Tansanias. Dort werden Sie Zeit haben, sich die quirlige Stadt etwas näher anzuschauen. Nach dem Mittagessen setzen Sie die Fahrt zum Bergort Marangu fort, der sich am steilen Hang des höchsten freistehenden Berges der Erde auf 2.000 m Höhe befindet. Von dort haben Sie einen atemberaubenden Blick auf den schneebedeckten Uhuru Peak. Übernachtung Kilimanjaro Mountain Resort (F/M/A)

8. Tag: Wanderung am Kilimanjaro

Nach dem Frühstück besuchen Sie den Sammelplatz für alle Bergsteiger der Marangu-Route im Nationalpark. Auf der anschließenden vierstündigen Wanderung begegnen Sie einer Frau vom Stamm der Chagga, die noch in einer traditionellen Lehmhütte zusammen mit ihren Tieren wohnt. Danach können Sie sich von den handwerklichen Fähigkeiten eines Schmiedes überzeugen, der vor allem Alltagsgegenstände für die Bewirtschaftung von Bananenplantagen herstellt. Auch der Besuch einer Gerberei und eines Wasserfalls sind Teil der Wanderung. Übernachtung Kilimanjaro Mountain Resort (F/P/A)

9. Tag: Marangu – Sansibar

Fahrt zum Kilimanjaro Airport für Ihren Weiterflug auf die traumhafte Insel Sansibar. Die nächsten drei Nächte residieren Sie in einem der besten Hotels am Rande der historischen Altstadt von Sansibar, direkt am Meer.  Übernachtung  im Hotel Serena Inn (F)

Urlaub in Stone Town auf Sansibar

10. Tag: Erkundung der Altstadt von Sansibar

Der arabische Altstadtteil Stone Town - die steinerne Stadt - ist der architektonische Höhepunkt des Landes. Die vielen Gassen mit fast 50 Moscheen und die wunderschönen Fassaden der alten Handelshäuser werden Sie begeistern. Auf dem geführten Rundgang wird auch die ehemalige Residenz der Sultane besucht, welche Sansibar bis 1964 regierten. Übernachtung Hotel Serena Inn (F)

11. Tag: Tag zur freien Verfügung auf Sansibar

Am heutigen Tag ist kein weiteres Programm geplant. Genießen Sie noch einmal das Leben am Indischen Ozean und Ihr schönes Hotel. Sie können am Strand schnorcheln oder einen vom Hotel angebotenen, fakultativen Bootsausflug zum Tiefseefischen unternehmen. Übernachtung Hotel Serena Inn (F)

12. Tag: Sansibar – Dar es Salaam

Nach einem letzten Spaziergang am Strand heißt es heute Abschied nehmen von Sansibar und Tansania.  Transfer zum Flughafen für den Rückflug nach Dar es Salaam und weiter nach Europa. (F)
Alternativ ist es auch möglich, den Aufenthalt auf Sansibar in einem Strandhotel zu verlängern. Informationen hierzu finden Sie unter der Rubrik „Verlängerungsprogramme".

13. Tag: Ankunft in Deutschland

Ankunft an Ihrem Heimatflughafen.

Schnorcheln und Tauchen auf Sansibar

Änderungen bei den Hotels/Lodges und ein Ersatz durch gleichwertige Unterkünfte vorbehalten.

Hinweis zum Fliegen & Fahren

Nach persönlichen Erfahrungen haben wir uns bei der Planung dieser Reise zu einem ausgewogenen Verhältnis zwischen Fliegen und Fahren entschieden. Denn wie so oft in Afrika, sind längere Fahrten auf harten Pisten selbst mit den besten Offroad Fahrzeugen nicht immer ein Vergnügen.

Counter