Uganda — Die große Naturreise mit Ruanda

Reise buchen Reise drucken
Erlebnisreisen nach Uganda

17-tägige Reise

  • Besuch der sechs schönsten Nationalparks in Uganda und Ruanda
  • Zwei Schimpansen-Touren und ein Golden-Monkey-Trekking inklusive
  • Gute bis sehr gute Hotels, Lodges und Safari-Camps
  • Möglichkeit für zwei Wanderungen um Berggorillas zu beobachten
Hinweise
Visum: Visa-Antrag Online vor Einreise, Visa-Gebühr 100 US$ vor Ort zahlbar
Impfungen: Gelbfieberimpfung erforderlich

 

Reiseverlauf

1. Tag: Linienflug nach Uganda

Ankunft in Entebbe am Abend. Empfang am Flughafen und Transfer zum Hotel in Kampala. Übernachtung Cassia Lodge

Bootsfahrt zu den Murchison Wasserfällen
2. Tag: Stadtrundfahrt Kampala und Fahrt nach Jinja

Am Vormittag Stadtrundfahrt und Marktbesuch in Kampala. Anschließend Weiterfahrt nach Jinja, dem Ort, an dem der Nil dem Victoria-See entspringt.  Ihre schöne Lodge – für uns eine der besten in ganz Afrika – liegt in traumhafter Lage direkt am Weißen Nil mit Blick auf die Wasserfälle. Hier ist der ideale Ort, um Ihre Uganda-Ruanda-Reise entspannt zu beginnen. Übernachtung The Haven Lodge (F/A)

3. Tag: Jinja – Murchison-Falls-Nationalpark

Fahrt in den Murchison-Falls-Nationalpark. Nach der Ankunft am Nachmittag und dem Einchecken in Ihre Lodge unternehmen Sie eine erste Pirschfahrt auf der Suche nach Rotschildgiraffen, Elefanten, Büffeln und Wasserböcken. Übernachtung Pakuba Safari Lodge (F/A)

4. Tag: Murchison-Falls-Nationalpark

Morgens weitere Pirschfahrt im Nationalpark. Nachmittags fahren Sie mit dem Boot an den Fuß des Wasserfalls. Von dort aus etwa einstündige Wanderung zum „Top of the Falls“ mit spektakulärem Blick auf den Nil, der sich hier durch eine enge Felsschlucht 43 Meter in die Tiefe stürzt. Viele Fische überleben den Sturz auf die darunter liegenden Felsen nicht, weshalb sich am Ende des Wasserfalls eine große Anzahl von Krokodilen tummelt. Übernachtung Pakuba Safari Lodge (F/A)

5. Tag: Fahrt nach Fort Portal

Etwa acht Stunden dauert die heutige Fahrt in den Westen des Landes. Vorbei an Bananen- und Teeplantagen fahren Sie bis an den Rand des Kibale-Nationalparks. Übernachtung Ruwenzori View Guest House (F)

Schmipansen in Afrika beobachten

6. Tag: Schimpansen-Beobachtung & Sumpfwanderung

Am Morgen steht eine geführte Wanderung im Regenwald des Kibale-Nationalparks zu freilebenden Schimpansen auf dem Programm. Ihr erfahrener Guide wird dabei viel Interessantes über seine langjährige Arbeit mit den Menschenaffen berichten. Beim anschließenden "local lunch" im Community Haus des Ortes werden anschließend verschiedene lokale Speisen serviert, die traditionell mit den Händen gegessen werden. Dabei ergibt sich auch die Gelegenheit, sich mit den Einheimischen auszutauschen. Nachmittags etwa dreistündige Wanderung durch das Bigodi-Moor. Hier lassen sich zahlreiche tropische Vögel beobachten und mit etwas Glück einige Colobus-Affen erspähen. Alternativ zur Wanderung ist der Besuch einer Teeplantage und eine Wanderung an den Kraterseen nahe Fort Portal möglich. Übernachtung Ruwenzori View Guest House (F/M)

7. Tag: Bootstour und Pirschfahrt im Queen-Elizabeth-Nationalpark

Früh am Morgen Weiterfahrt in Richtung Süden. Vorbei am mächtigen Ruwenzori-Gebirge erreichen Sie gegen Mittag den Queen-Elizabeth-Nationalpark. Nachmittags Bootsfahrt auf dem Kazinga-Kanal. Dabei können an den Ufern des Wasserweges Büffel, Elefanten, Flusspferde, Seeadler und zahlreiche Vögel beobachtet werden. Anschließend kurze Pirschfahrt. Übernachtung Ihamba Lodge (F/A)

Löwenrudel im Queen Elizabeth Nationalpark in Uganda

8. Tag: Pirschfahrt und Weiterfahrt zum Bwindi-Nationalpark

Vormittags Pirschfahrt im südlichen Teil des Queen-Elizabeth-Nationalparks zur Beobachtung der baumkletternden Löwen, für die diese Region bekannt ist. Anschließend Weiterreise in den Bwindi-Nationalpark. Die kontrastreiche Fahrt wird Sie begeistern, denn sie führt von einer weiten Savanne bis hinauf in den Bergregenwald auf 2.000 m Höhe. Übernachtung Silverback Lodge (F/A)

9. Tag: Möglichkeit zum Gorilla Trekking in Uganda

Heute können Sie Ihre erste Wanderung zu frei lebenden Berggorillas unternehmen. Je nachdem, wo sich die Tiere am Abend zuvor ihre Schlafnester gebaut haben und welche Gruppe Sie besuchen werden, kann das Auffinden der Primaten bis zu drei Stunden dauern. Wenn es die Zeit erlaubt, kann am Nachmittag ein Spaziergang durch das Dorf Buhoma vor Ort dazu gebucht werden (Kosten 25 USD, vor Ort zahlbar), bei dem Sie Interessantes über das Leben der einheimischen Bevölkerung erfahren. Übernachtung Silverback Lodge (F/LP/A)

Wanderung zu Berggorillas in Uganda

10. Tag: Fahrt nach Ruanda

Auf einer spektakulären Fahrt durch die bergige Grenzregion erreichen Sie heute Ruanda. In zahllosen Tälern werden Kartoffeln, Bohnen, Kassaba und viele andere Gemüsesorten angebaut. Je näher Sie dem Länderdreieck kommen, umso besser wird die Sicht auf die mächtigen Virunga-Vulkane. Übernachtung Le Bambou (F/A)

11. Tag: Möglichkeit zum Gorilla-Trekking in Ruanda

Am heutigen Vormittag besteht die Möglichkeit ein zweites Trekking zu den Berggorillas zu unternehmen. Freuen Sie sich auf eine erneute Begegnung mit diesen beeindruckenden Menschenaffen. Auch heute ist die Wanderung abhängig davon, wo sich die Tiere am Abend zuvor ihre Schlafnester gebaut haben und welche Gruppe Sie besuchen werden. Das Auffinden der Primaten kann bis zu zwei Stunden dauern. Alternativ zum Gorilla-Trekking ist eine Wanderung zur Grabstätte von Dian Fossey möglich. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung Le Bambou (F/A)

Beobachtung und Wanderung zu Golden Monkeys in Ruanda

12. Tag: Golden-Monkey-Trekking - Bootsfahrt auf dem Lake Kivu

Am Vormittag Wanderung zu den stark bedrohten Golden Monkeys (Goldmeerkatzen). Diese charismatischen Primaten sind endemisch in den höher gelegenen Wäldern des Volcanoes National Parks. Sie leben im Bambusdickicht am Fuße der Vulkane und haben sich über die Jahre an die täglichen Besuche gewöhnt. Beobachten Sie in aller Ruhe, wie diese aufgeweckten Tiere sich von Ast zu Ast schwingen, miteinander interagieren und spielen und ihre Umgebung erkunden. Gegen Mittag Weiterfahrt zum Lake Kivu, wo eine etwa einstündige Bootsfahrt zu den heißen Quellen geplant ist. Übernachtung Serena Hotel Lake Kivu in Gisenyi (F/A)

13. Tag: Gisenyi - Kigali

Sie fahren heute weiter nach Kigali und lernen die Hauptstadt Ruandas bei einer kleinen Stadtrundfahrt kennen. Sie übernachten in einem der besten Hotels mit spektakulärem Blick über die Stadt, welches besonders aufgrund seiner bewegenden Geschichte während des Genozids weltbekannt ist. Übernachtung Hotel Des Mille Collines (F/A)

14. Tag: Fahrt in den Nyungwe-Nationalpark

Fahrt zum Nyungwe Forest, dem größten zusammenhängenden Bergregenwald Afrikas. Schon die Anreise dorthin über die einzige Passstraße bis hinauf auf etwa 2700 m Höhe ist ein einzigartiges Erlebnis und gibt einen Eindruck von der gewaltigen Schönheit dieser endlos scheinenden, grünen Berglandschaft. Übernachtung Top View Hill Lodge (F/A)

Hängebrücke im Nyungwe Nationalpark von Ruanda

15. Tag: Schimpansen-Wanderung und Canopy Walk im Nyungwe-Nationalpark

Am Morgen unternehmen Sie ein Schimpansen-Trekking im Bergregenwald von Nyungwe, bei der auch Weißbart-, Rotschwanz- und Diademmeerkatzen gesichtet werden können. Das Auffinden der Primaten ist abhängig von ihrem Aufenthaltsort und kann bis zu eineinhalb Stunden dauern. Am Nachmittag Wanderung zur spektakulären Hängebrücke mitten im Nyungwe-Wald. Diese konstruktionstechnische Meisterleistung wurde erst im Jahr 2010 von amerikanischen Spezialisten fertiggestellt und wird Sie bestimmt begeistern. Übernachtung Top View Hill Lodge (F/A)

16. Tag: Rückflug nach Europa

Sie fahren zurück nach Kigali. Rückflug nach Europa am Abend (F)

17. Tag: Reisende

Ankunft auf dem Heimatflughafen

Counter