Verlängerung: Tansania - Hatari-Lodge „Das individuelle Afrika-Erlebnis“

Reise drucken

8 Tage ab/bis Arusha

  • Ost-Afrika authentisch, intensiv und fachkundig betreut
  • Fußsafaris, Wanderungen, Pirschfahrten und eine Kanutour
  • Individuell wohnen in der geschichtsträchtigen Hatari-Lodge


 

Urlaub auf der Hatari-LodgeUrlaub zwischen Mt. Meru und Kilimanjaro

 

Hatari - Der außergewöhnliche Tansania-UrlaubReiseverlauf

1. Tag: Abholung von Arusha oder dem Flughafen Kilimanjaro

Fahrt durch den Arusha-Nationalpark zur Hatari-Lodge. Mittagessen auf der Kilimanjaro-Terrasse und am Nachmittag Fahrt zu den Momella-Seen. Übernachtung Hatari-Lodge (M/A)

2. Tag: Safari durch den Arusha-Nationalpark

Tierbeobachtungsfahrt im Arusha-Nationalpark zum Ngurdoto-Krater. Von einem Aussichtspunkt genießt man einen wunderbaren Weitblick über den „kleinen Ngorongoro-Krater“ und auf das von der Morgensonne angestrahlte Felsmassiv des Mt. Meru. Im Krater sind regelmäßig Büffel, Warzenschweine, Giraffen und von Zeit zu Zeit auch Elefanten zu sehen. Weiterfahrt zu den Ngongongare Springs im Herzen des Nationalparks. Picknick am Sumpf und danach Tierbeobachtungsfahrt über die „Kleine Serengeti“ und den Mgoda-Pass zurück zur Hatari-Lodge zu Kaffee & Kuchen. Übernachtung Hatari-Lodge (F/M/A)

Safari im Arusha-Nationalpark von TansaniaTierbeobachtungen in Tansania

3. Tag: Historische Spuren & Fahrt ins Shu’mata Camp

Am Vormittag erfahren Sie mehr über die deutsche Siedlerfamilie Trappe, die im Jahre 1907 begann, am Fuß des Mt. Meru eine Farm zu errichten. Noch heute erinnern sich ältere Dorfbewohner an die Frau, die in ihrem Mut und ihrer Afrika-Leidenschaft nur mit der dänischen Schriftstellerin Tania Blixen („Jenseits von Afrika“) vergleichbar ist: Beide waren begeisterte Jägerinnen, beide lebten etwa zur selben Zeit ihren Traum von einer Farm in Ostafrika - und mussten ihn aufgeben. Doch während Blixens Schicksal durch ihre Bücher legendär wurde, geriet das von Trappe in Vergessenheit. 1957 wurde sie beerdigt, ihr Grab liegt am Hang unter wuchernden Sträuchern. Nach dem Mittagessen fahren Sie in die Hatari-Savanne südlich des Amboseli. Eine Safari durch traditionelles Massailand beginnt. Direkt am Fuße des Kilimanjaro können Sie neben vielen Elefanten große Herden von Zebras, Gnus, Eland-Antilopen, Gerenuks, Thompson- und Grant-Gazellen beobachten. Auch Geparden und Löwen sind hier heimisch. Übernachtung Shu’mata Camp (F/M/A) 

4. Tag: Fußsafari zu einem Massai-Dorf & Pirschfahrt am Nachmittag

Früh werden Sie am Zelt mit Tee oder Kaffee geweckt um den spektakulären Sonnenaufgang am Kilimanjaro zu erleben. Daran anschließend führt Sie ein Massai auf einer Fußsafari durch die Steppe, wo Sie die Fauna und Flora hautnah erleben. Nach einem stärkenden Buschfrühstück geht es weiter zu einem Massaidorf. Hier sind Sie Gast und erhalten einen kurzen Einblick in das Stammesleben der Massai. Zum Mittagessen geht es wieder ins Camp und am Nachmittag auf Wildbeobachtungsfahrt. Den Sonnenuntergang erleben Sie auf dem Hemingway-Hügel mit Blick auf den Kilimanjaro und über die weite Amboseli-Savanne mit ihren Akazieninseln und Elefantenherden. Abendessen im Camp mit der Möglichkeit, an einer Nachtsafari teilzunehmen. Übernachtung Shu’mata Camp (F/M/A)

Hatari Lodge - Individueller Urlaub in Tansania

5. Tag: Rückfahrt zur Hatari-Lodge

Nach dem Frühstück im Camp fahren Sie durch weites Farmland und vorbei an den bepflanzten Berghängen des Kilimanjaro zurück zur Hatari-Lodge zum Mittagessen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Übernachtung Hatari-Lodge (F/M/A)

6. Tag: Wanderung am Mt. Meru

Tierbeobachtungsfahrt in das Kraterhochland des Mt. Meru mit Wanderung auf über 2.500 m Höhe, wo sich Büffel und Elefanten häufig aufhalten. Mit ihren alten knorrigen Waldriesen, Farnen und Moosen hinterlässt diese archaische Gegend einen beinahe märchenhaften Eindruck. Mit einem Wildhüter wandern Sie entlang des gewaltigen Aschekegels des Kraters sowie zu den Jekumia-Wasserfällen direkt unterhalb der steilen und bis zu 1.300 m aufragenden Felswände des Mt. Meru. Bei einem Aussichtspunkt, von dem man auf die tief unten liegenden Momella-Seen und auf den in der Ferne thronenden, schneebedeckten Gipfel des Kilimanjaro blickt, wird gepicknickt. Rückfahrt zur Lodge. Übernachtung Hatari-Lodge (F/P/A)

Ausflug zu den Momella-SeenBootsfahrt auf den Momella-Seen

7. Tag: Kanutour

Am Morgen unternehmen Sie eine geführte Kanutour auf dem kleinen Momella-See. Aus nächster Nähe lassen sich Vögel und Tiere am Seeufer beobachten, während Flusspferde in der Ferne zu hören sind. Nach einem erneuten Picknick mit herrlichem Ausblick dient der Nachmittag zur Erholung. Übernachtung Hatari-Lodge (F/P/A)

8. Tag: Rückfahrt

Rückfahrt zum Hotel in Arusha oder Flughafen Kilimanjaro (F)

Reisetermine

  • tägliche Durchführung zum Wunschtermin möglich
  • buchbar ab mindestens 2 Personen nach Verfügbarkeit

Reisepreise

  • Preise pro Person im Doppelzimmer
  • 01.01. - 28.02.: 3275 €
  • 01.03. - 30.06.: 3275 €
  • 01.07. - 14.10.: 3745 €
  • 15.10. - 15.12.: 3295 €
  • 16.12. - 31.12.: 3745 €
  • Preise ab 01.01.2019 unter Vorbehalt

Eingeschlossene Leistungen

  • alle Transfers zwischen Arusha oder Kilimanjaro Airport und der Hatari-Lodge
  • 5 Übernachtungen mit Vollpension in der Hatari-Lodge
  • 2 Übernachtungen mit Vollpension im Shu’mata Camp am Fuße des Mt. Kilimanjaro
  • alle Aktivitäten und Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F=Frühstück, P=Picknick, M=Mittagessen, A=Abendessen)
  • Nationalparkgebühren und Kosten für die Wildhüter
  • englischsprachige Betreuung während der Ausflüge und Safari-Touren

Hinweise

  • die Reihenfolge der einzelnen Ausflüge und der Übernachtungen kann variieren
  • internationaler Teilnehmerkreis möglich

Counter