Uganda — Reise „Schimpansen & Berggorillas”

Reise buchen Reise drucken
Karte für unsere Uganda-Rundreise

15-tägige Reise

  • Ein Berggorilla-Trekking und eine Wanderung zu Schimpansen inklusive
  • Deutschsprachige Reiseleitung & Besuch der 5 schönsten Nationalparks
  • Den malerischen Lake Kivu bei einer Kanutour erleben
  • Verlängerungen in Kenia, Tansania, Ruanda und Dubai möglich
Hinweise für diese Uganda Reise
Visum: Visa-Antrag Online vor Einreise, Visa-Gebühr 100 US$ vor Ort zahlbar
Impfungen: Gelbfieberimpfung erforderlich

Wanderung auf unserer Uganda ReiseSchimpansen beobachten im Kibale NationalparkSchimpansen in Uganda beobachten - Reiseveranstalter Fauna-Reisen

Reiseprofil dieser Uganda Ruanda Reise

Charakteristik: Uganda und Ruanda sind zwei von nur drei Ländern weltweit, in denen Berg­gorillas heimisch sind. Es ist ein unvergessliches Erlebnis, diese faszinierenden Menschenaffen aus nächster Nähe zu beobachten. Auf dieser Reise haben Sie dazu in beiden Ländern die Möglichkeit. Doch es gibt noch mehr zu entdecken: In Uganda erleben Sie den Victoria-See, die tierreichen Nationalparks Queen Elizabeth und Bwindi, sowie die größte Population freilebender Schimpansen im Kibale Forest. In Ruanda können Sie die seltenen Golden Monkeys beobachten und erleben Sie eine unvergessliche Kanu-Tour auf dem schönen Kivu-See. Unterkünfte: Obwohl bisher wenig vom Tourismus beeinflusst, bietet Uganda einen guten Hotelstandard. Sie übernachten zwölf Mal in guten bis sehr guten Lodges und Hotels. Eine Übernachtung erfolgt in einem komfortablen Tented Camp (Kibale Forest Camp). Reiseleitung: Ihr deutschsprachiger Naturführer Julius ist für die gesamte Reisegruppe verantwortlich, die aus max. zwölf Teilnehmern in max. zwei Fahrzeugen besteht. Julius ist ein zuverlässiger und humorvoller Guide, der von versierten Fahrern unterstützt wird. Wie in Uganda üblich, werden die Schimpansen- und Berggorilla-Trekkings nur von den Nationalparkrangern begleitet.

Reiseverlauf

1. Tag: Linienflug nach Uganda

Ankunft in Entebbe am Abend. Nach dem Empfang am Flughafen und einer ca. eineinhalbstündigen Fahrt erreichen Sie die Hauptstadt Kampala. Übernachtung Cassia Lodge

2. Tag: Ziwa Rhino Sanctuary und Fahrt zum Murchison-Falls-Nationalpark

Ihre Uganda Ruanda Reise beginnt mit der Fahrt zum größten Nationalpark des Landes besuchen Sie das Ziwa Rhino Sanctuary – ein Projekt zur Nashorn­aufzucht. Bei einer Wanderung beobachten Sie die Breitmaulnashörner und halten nach Jungtieren Ausschau. In Murchison Falls angekommen, beziehen Sie Ihre schön gelegene Lodge im Norden des Schutzgebietes­.­ Übernachtung Fort Murchison (F/A)   

Auf unserer Uganda-Reise in den Murchison Falls NationalparkKanutour auf dem malerischen Kivu-SeeBootstour auf dem Nil

3. Tag: Murchison-Falls-Nationalpark

Am Morgen geht es auf eine erste Pirschfahrt. Dabei begegnet man oft Giraffen, Büffeln, Elefanten und viele Antilopen. Für den Nachmittag ist eine unvergessliche Bootsfahrt auf dem Nil geplant, die bis an den Fuß des 43 Meter hohen Wasserfalls führt. Dort angekommen, können Sie zum Oberlauf wandern, von wo aus sich ein spektakulärer Blick auf den längsten Fluss Afrikas bietet. Da viele Fische den Sturz auf die darunter liegenden Felsen nicht überleben, tummeln sich am Ende des Wasserfalls zahlreiche Krokodile. Übernachtung Fort Murchison (F/LP/A)

4. Tag: Fahrt zum Kibale-Forest-Nationalpark

Unterwegs passieren Sie eine von zahlreichen Tee­­­feldern durchzogene, hügelige Landschaft. In Fort Portal ist Gelegenheit zum Mittagessen, bevor es auf eine Wanderung um die nahegelegenen Kraterseen geht. Übernachtung Kibale Forest Camp (F/A)

5. Tag: Schimpansen-Trekking & Bigodi-Feuchtgebiet

Mit 13 verschie­denen Affenarten besitzt der Kibale Forest Nationalpark die größte Primatendichte weltweit. Doch Paviane, Schwarz-weiße Colobus­affen und Diademmeerkatzen spielen heute zunächst eine Nebenrolle. Denn in Begleitung eines erfahrenen Naturführers folgen Sie den Spuren von Schimpansen. Beobachten Sie die Tiere, wie sie spielen, sich übermütig von Baum zu Baum schwingen, sich lausen und sich streiten. Am Nachmittag Wanderung durch ein faszinierendes Feuchtgebiet aus Schilf und Binsen mit vielen schönen Foto­motiven. Übernachtung Kibale Forest Camp (F/A)

6. Tag: Fahrt in den Queen-Elizabeth-Nationalpark

Weiterfahrt in das tierreiche Queen-Elizabeth-­Schutzgebiet mit einer ersten Pirschfahrt. Übernachtung Ihamba Safari Lodge (F/A)

gorillas ruanda uganda reiseTiere beobachten in Uganda

7. Tag: Queen-Elizabeth-Nationalpark

Zum Sonnenaufgang geht es auf Safari. Begegnen Sie Elefanten, die trompetend alarmieren, sobald man ihnen zu nahe kommt. Oder halten Sie Ausschau nach Leoparden und Löwen, die es sich im Schatten der Bäume gemütlich gemacht haben. Am Nachmittag Bootstour auf dem Kazinga-Kanal. Der natürliche Wasserweg, der Lake Edward und Lake George miteinander verbindet, weist die größte Nilpferddichte des Kontinents auf. Aber auch andere tierische Bewohner Afrikas können beobachtet werden, wenn sie die Wasserstraße aufsuchen, um ihren Durst zu stillen oder ein Bad zu nehmen. Übernachtung Ihamba Safari Lodge (F/A)

8. Tag: Safari und Fahrt zum Lake Bunyonyi

Vormittags Pirschfahrt im südlichen Teil des Queen-­Elizabeth-Nationalparks zur Beobachtung der baumkletternden Löwen, für die der Ishasha-Sektor bekannt ist. Anschließend Weiterfahrt zum Lake Bunyonyi – dem malerischen „See der kleinen Vögel“ und zweit­-tiefsten See Afrikas. Übernachtung Bird Nest (F/A)

9. Tag: Fahrt in den Bwindi-Nationalpark

Am Vormittag besuchen Sie während einer Wanderung entlang der Regenwald-Grenze die Pygmäen vom Volk der Batwa. Die anschließende etwa dreistündige Fahrt in den Bwindi-­Nationalpark führt durch eine idyllische Landschaft, die auch als „Schweiz Afrikas“ bezeichnet wird. Zwei Übernachtungen Gorilla Safari Lodge (F/A)

Trekking zu Berggorillas

10. Tag: Gorilla-Trekking

Endlich ist es soweit: Am Morgen unternehmen Sie eine Wanderung zu freilebenden Berggorillas. Je nachdem, wo sich die Tiere am Abend zuvor ihre Schlafnester gebaut haben und welche Gruppe besucht wird, kann das Auffinden der Primaten zwei bis drei Stunden dauern. Während die Gorilla­familie ungestört ihren alltäglichen Beschäftigungen nachgeht, nähern Sie sich ganz leise, bis Sie nur wenige Meter von den Tieren trennen. (F/LP/A)

11. Tag: Einreise nach Ruanda

Der Vormittag steht in der schönen Lodge zur freien Verfügung. Am Nachmittag Fahrt durch die bergige Grenzregion in den Volcans-­Nationalpark nach Ruanda. Je näher Sie dem Länderdreieck kommen, umso besser wird die Sicht auf die mächtigen Virunga-Vulkane. ­Übernachtung Le Bambou Gorilla Camp (F/A)

12. Tag: Optionales Gorilla- oder Golden-Monkey-­Trekking und Kulturdorf

Am heutigen Vormittag können Sie ein zweites Mal zu den Berg­gorillas wandern. Alternativ zum Gorilla-Trekking ist eine Wanderung zu den nur hier vorkommenden Golden Monkeys (Goldmeerkatzen) möglich. Diese Primaten mit einer besonders schönen Fellzeichnung kommen nur in den höher gelegenen Wäldern des Nationalparks vor. Sie leben im Bambusdickicht am Fuße der Vulkane und haben sich an den täglichen Besuch, der auf eine Stunde begrenzt ist, gewöhnt. Beobachten Sie in aller Ruhe, wie diese aufgeweckten Tiere sich von Ast zu Ast schwingen, miteinander inter­agieren und spielen und ihre Umgebung erkunden. Nachmittags kann optional das Iby'Iwacu Kulturdorf besucht werden. Hier erleben Sie die traditionellen Bräuche und Riten der einheimischen Bevölkerung. Eine gemeinnützige Organisation setzt sich aktiv zum Schutz der Berggorillas ein, indem sie den Einheimischen in verschiedenen Projekten Möglichkeiten der Existenzsicherung abseits der Wilderei aufzeigt. Übernachtung Paradise Malahide (F/A)

13. Tag: Kanutour auf dem Lake Kivu

Ein ganz besonderes Naturerlebnis ist es ­den malerischen Kivu-See mit einem Kanu zu erkunden. Umgeben von den majestätischen Virunga-Bergen, mit Stopps an heißen Quellen und kleinen Dörfern – erleben Sie einen unvergesslich schönen Tag auf dem Wasser! Übernachtung Paradise Malahide (F/A)

14. Tag: Rundfahrt in Kigali und Rückflug

Sie unternehmen eine kleine Stadtrundfahrt in Kigali mit Besuch des Genozid Mahnmals. Bei einem letzten gemeinsamen Abendessen lassen Sie Ihre Reise Revue passieren, bevor Sie am Abend für Ihren Rückflug zum Flughafen fahren. (F/A)

15. Tag: Ankunft in Deutschland

Counter