Verlängerung: Salcantay-Trekking (Inka Trail - Geheimtipp!)

Reise drucken

4 Tage/3 Nächte

 

Profil

Dieser alternative Inka-Trail ist etwas für Natur- und Wanderliebhaber. Wesentlich ruhiger als der klassische Inkatrail, geht es während der viertägigen Wanderung vorbei am majestätischen 6.264m hohen Berg Salcantay, hohen Wasserfällen, exotischen Baumarten und blühenden Orchideen. Die Gäste erwartet eine Trekkingtour in Höhen zwischen 2000 und 4650m, die Laufzeiten liegen zwischen zwei und sieben Stunden am Tag. Alle Gäste, die an dieser Wanderung teilnehmen möchten, sollten sich ausreichend akklimatisieren und an die Höhenlage gewöhnen sowie über eine gute Kondition, Ausdauer und Trittsicherheit verfügen. Den nachfolgenden Reiseverlauf haben wir auf unsere 15-tägige Peru-Rundreise abgestimmt, die sich dann auf eine Dauer von 19 Tagen verlängert.

Reiseverlauf

(als Zwischenprogramm zu unserer 15-tägigen Peru-Rundreise)

7. Tag: Cusco – Mollepata – Soraypampa (3.900m)

Sie treffen sich um 9:00 Uhr am Hotel zum Start für den Salcantay Trek. Danach Transfer zum Ausgangspunkt nach Mollepata. Unterwegs kommen Sie vorbei an den Dörfern Izcuchaca und Limatambo. Nach kurzer Rast fahren Sie durch ein wunderschönes Tal mit Traumblick auf den Berg Humantay. Camping in Soraypampa, Gehzeit: ca. 2h (F/M/A)

8. Tag: Soraypampa – Huayracmachay (3.900-4.650m)

Nach dem Frühstück wird das Hauptgepäck auf die Mulis verladen. Sie tragen nur Ihren Tagesrucksack. Ihr Weg führt nach Soyrococha und langsam gewinnen Sie an Höhe. Unterwegs stoppen Sie an schönen Pausenplätzen und genießen den eindrucksvollen Blick auf die Westwand des 6.264m Berges Salcantay. Höhepunkt ist die Überschreitung des 4.650m hohen Salcantay Passes. Mit etwas Glück können Sie auch den „König der Lüfte“, den Kondor, erblicken. Nach dem Salcantay Pass führt der Weg noch teilweise über die alten, fast 4m breiten Inkastraßen. Übernachtung im Zelt, Gehzeit: ca. 5h (F/M/A)

9. Tag: Huayracmachay Camp – Wiñaypoko Camp (2.300m)

Nach einem kräftigen Frühstück starten Sie gegen 8:00 Uhr zu Ihrer etwa siebenstündigen Tageswanderung nach Winaypoko. Zuerst führt der Weg abwärts durch das Colpapampa Tal (3200m Höhe) entlang des Salacantay-Flusses. Weiter geht es durch eine Art Nebelwald mit schönen Bromelien und durch die Ichugras-Passage. Nach ca. drei Stunden erreichen Sie das kleine Dorf Chaullay und nach weiteren 40 Minuten stoppen Sie zur Mittagsrast im Dorf Colpapampa. Hier in Colpapampa mündet auch der Salcantay-Fluss in den Santa-Teresa-Fluss, welcher dann weiter in Richtung Amazonas fließt. Nach der Mittagspause geht es weiter hinab bis zum Totora-Fluss und einer heißen Quelle. Von hier sind es ca. drei Stunden bis zum Camp in Winaypoko auf ca. 2.800m Höhe. Kurz vor dem kleinen Dorf treffen Sie auf den wunderschönen Coripacchi-Wasserfall. Den Abend lassen Sie am Lagerfeuer bei einem Glas Wein ausklingen. (F/M/A)

10. Tag: Wiñaypoko - La Playa/Sta. Teresa - Hidroeléctrica – Aguas Calientes (2.000m)

Der Weg führt Sie zuerst ca. zwei Stunden entlang der Nordseite des Santa-Teresa-Flusses und dann weiter bis nach La Playa. Unterwegs kommen Sie vorbei an Bananenplantagen, Kaffeepflanzen, Granadillas (eine typische südamerikanische Frucht) und Avocadobäumen. Außerdem sehen Sie mit etwas Glück Papageien und Eisvögel. Nach La Playa überqueren Sie den Fluss und erreichen wenig später den kleinen Ort Cochapampa. Von hier fahren Sie hinab bis nach Santa Teresa auf 1.500m Höhe. Bademöglichkeit bei Santa Teresa. Nach dem Mittagessen fahren Sie bis nach La Hidroeléctrica. Von hier geht es ca. zwei Stunden zu Fuß entlang der Bahngleise oder eine Stunde im Zug bis nach Aguas Calientes. Übernachtung Aguas Calientes (F/M)

Reisetermine

- nur in Verbindung/als Zwischenprogramm mit unserer 15-tägigen Peru-Rundreise buchbar
- Durchführung ab mindestens 2 Personen

Reisepreise

- pro Person ab/bis Aguas Calientes 1050 €
- Preis ab 01.01.2016 unter Vorbehalt

Eingeschlossene Leistungen

- Übernachtungen in geräumigen Zwei-Personen-Zelten mit komfortablen Therm-A-Rest Schlafmatten 
  (zusätzliches Ess-, Koch-, Mannschafts- und Toilettenzelt vorhanden)
- Mahlzeiten laut Programm (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
- alle notwenidgen Transfers
- Notfall-Erste-Hilfe-Ausrüstung
- Träger, Mulis und das notwendige Personal
- Zugfahrkarte Machu Picchu/Cusco in der Touristenklasse
- deutschsprachiger erfahrener Trekking-Guide

Nicht enthalten & Hinweise

- Eintritt für Salcantay-Trail derzeit kostenlos (regulär 50 US$ pro Person zahlbar vor Ort)
- Das Mitbringen eines Schlafsacks wird empfohlen; eine Anmietung vor Ort ist ebenfalls möglich.
- Lasttiere übernehmen den Transport der Ausrüstung sowie des persönlichen Gepäcks der Gäste. Die Teilnehmer tragen lediglich Ihren Tagesrucksack.

Counter