Background header
Oc opener

Artenschutz in Bolivien und Peru

Auch wenn auf "Grünen Tourismus" wert gelegt wird, gibt es durch viele Touristen immer das potentielle Risiko der Gefährdung einheimischer Tiere und Pflanzen. Deswegen müssen sich vor allem Länder, in denen heute der Tourismus boomt besonders um den Artenschutz kümmern. Dazu gehören zum Beispiel auch die südamerikanischen Länder Bolivien und Peru, die ein immer beliebteres Reiseziel werden. Deswegen haben sich sowohl lokal als auch international Organisationen gebildet, die versuchen die artenreiche Tier- und Pflanzenwelt auch bei wachsendem Tourismus und stärkerer Industrialisierung zu erhalten.

Internationale Bemühungen für den Artenschutz in Südamerika
Neben allgemeinen internationalen Bündnissen und Projekten zum Artenschutz in Südamerika gibt es auch eine ganze Reihe von Projekten, die sich um die Artenvielfalt in Bolivien und Peru kümmern. Einige Beispiele sind hier angeführt:
- Simbiosis Mensch und Natur e.V.: Gemeinnütziger Verein ein Deutschland, der sich vor allem um den Artenschutz im tropischen Tiefland von Bolivien’s Osten kümmert.
- Stiftung Artenschutz: Unter andere organisiert die Stiftung das Projekt Titicaca-Riesenfrosch zum Schutz dieses Frosches in Bolivien und Peru.
- Aktionsgemeinschaft Artenschutz (Aga): Projekte auf der ganzen Welt, unter anderem gegen die Fellhändler-Mafia und für die Rettung des schwarzen Kaimans in Bolivien.
- Fonds für bedrohte Papageien (FbP): Diese NGO kümmert sich weltweit um den Erhalt der Vielfalt der Papageien, auch in Bolivien wurden Projekte durchgeführt.

Nationale Organisationen
Neben den internationalen Bemühungen gibt es natürlich auch nationale Organisationen, die dem Erhalt der Arten dienen sollten. Eine unvollständige Liste ist im folgenden aufgeführt.

Organisationen in Bolivien:
- PRODENA (Prodefensa Association of Nature): NGO zum Schutz der Natur auf der Basis von ethischen Grundsätzen.
- FOBOMADE (Foro Boliviano sobre Medio Ambiente y Desarrollo): Die Organisation verein Umweltschützer, andere soziale Organisationen, Wissenschaftler und Einheimische um die Umwelt und natürliche Ressourcen zu schützen.
- LIDEMA (Liga de Defensa del Medio Ambiente): Die NGO wurde für die ganzheitliche Förderung der Umwelt gegründet und ist heute eine wichtige Grundlage für Umweltfragen in Bolivien.
-    Eco Bolivia Foundation: NGO zum Schutze der natürlichen Schönheit und der Artenvielfalt im Madidi National Park.
- TROPICO (Bolivian Conservation Association): NGO für die Erhaltung der Artenvielfalt im Rahmen von nachhaltiger Entwicklung.

Organisationen in Peru:
- CIMA (Center of Conservation, Research and Management of Natural Areas): NGO für die Erhaltung der Natürlichen Vielfalt in Peru.
- Civil Association for Forest Research and Developement: Zur Förderung der Forschung und Entwicklung des peruanischen Regenwaldes.
- WWF Peru: Als Teil des World Wildlife Funds bemüht sich das Büro in Peru um die Erhaltung der Artenvielfalt und der Ökosysteme in Peru.
- INKATERRA: Organisation zur Erforschung und Erhaltung Artenvielfalt in Zusammenhang mit dem Tourismus.
- ProNaturaleza (Peruvian Foundation for the conservation of nature): NGO zum Schutz der Umwelt in Peru.

Mit dem ständigen Wachstum des Tourismus in beiden Ländern, wird es wohl auch in Zukunft immer weitere Organisationen und Projekte geben müssen, um die Natur in ihrer ganzen Pracht erhalten zu können.



Fauna Reisen Logo
Reiseziele
Asien China Indien Indonesien Malaysia Nepal
Afrika Botswana Kenia Madagaskar Malawi Mosambik Namibia Ruanda Sambia Simbabwe Südafrika Tansania Uganda
Amerika Argentinien Bolivien Brasilien Costa Rica Ecuador Kanada Mexiko Peru Trinidad & Tobago
Europa Finnland Portugal
Arktis
Antarktis
Fotoreisen
Allein unterwegs
Reisekalender
Kundenfeedback
Wir über uns
Katalog
Kontakt
Fauna-Team
unterwegs