Finnland — Braunbären und die Tiere des Nordens

Reise buchen Reise drucken
Habichtskautz auf unseren Reisen nach Finnland

8-tägige Reise

  • Urlaub, Entspannung und Natur pur im Osten Finnlands
  • Tolle Bedingungen für die Beobachtung von Bären in freier Natur
  • Kanu- und Bootnutzung auf dem See der Lodge inklusive
  • Durchführung von Mai bis September und 4 Verlängerungen möglich
Hinweise
Visum: nicht erforderlich
Impfungen: nicht erforderlich

Bärenmutter mit drei Jungen

Reiseprofil

In Finnland lebt die größte Population von Braunbären in Europa. Auf dieser Reise können Tierfreunde diese faszinie­rende Bärenart unter bestmöglichen Bedingungen in freier Natur erleben. Dazu haben Naturschützer im Wald spezielle Beobachtungshütten gebaut, in denen man sogar übernachten kann. Gut getarnt und geschützt, kann so das Waldleben in den langen nordischen Nächten beobachtet werden. Diese ­Reise richtet sich also an Hobby-Fotografen und Naturliebhaber, die auch Entspannung und Ruhe suchen

Die Bären-Lodge

Ihre Unterkunft mitten im Wald hat sechs Gästezimmer mit privater Dusche/WC und TV. Zwei Saunen stehen zur kostenlosen Nutzung bereit, ebenso ein Kanu und ein Ruderboot. Das Restaurant und ein Auditorium befinden sich im Nebengebäude. Kostenloses W-LAN steht den Besuchern für die
Internet-Nutzung zur Verfügung.

Finnland Reisen mit Tierbeobachtungen Restaurant und Auditorium der Lodge am See in Finnland

Zimmerbeispiel der Lodge für Ihren Finnland Urlaub See der Lodge für Bootstouren auf dieser Finnland Reise

Reiseverlauf

1. Tag: Linienflug via Helsinki nach Kajaani

Empfang am Flughafen und etwa einstündige Fahrt zu Ihrem Urlaubsrefugium im Wald. Übernachtung Bären-Lodge (A)

2. - 7. Tag: Tierbeobachtungen & Entspannung

An diesen Tagen unternehmen Sie fünf nächtliche Exkursionen zur Bären-Beobachtung. Dafür laufen Sie jeweils gegen 17 Uhr zu den ­etwa 1,5 Kilometer entfernten Beobachtungshütten. Die insgesamt 22 Hütten sind in einem großen, privaten Waldgebiet an kleinen Seen, einem Sumpfgebiet und direkt im Wald verteilt. Die unterschiedliche Anordnung erlaubt dabei eine Vielzahl von Mög­lichkeiten zur Bärenfotografie. So können zum Beispiel aus den Hütten, die an einem Teich gelegen sind, die Tiere am gegenüberliegen­den Ufer mit Reflexionen im Wasser fotografiert werden. Andere ermöglichen das Fotografieren der Bären aus nur wenigen Metern Entfernung vor verschiedenem Hintergrund: inmitten des Kiefernwaldes, am Seeufer oder im offenen Gelände. Von den Beobachtungshütten mit Blick auf ein Feuchtgebiet ergeben sich besonders im Frühsommer, wenn das Wollgras blüht, oder wenn sich im Herbst die Natur in tiefes Rotorange färbt zusammen mit den Bären tolle Fotomotive. ­­­­Ein Großteil der Hütten ist speziell zum Fotografieren erbaut: Etwa auf Augenhöhe der Bären befinden sich Öffnungen für Objektive und Fotostative können aufgestellt ­werden. Vier größere Hütten auf einer kleinen ­Anhöhe bieten bis zu 10 Personen Platz und wurden speziell für die Bärenbeobachtung errichtet.
Zum Ausruhen während der Nacht sind kleine Kojen eingebaut und zur Stärkung werden Kaffee, Tee und belegte Brötchen mitgenommen. Tagsüber kann in der Lodge etwas Schlaf nachgeholt werden, um für die nächste spannende „Bärennacht“ gerüstet zu sein. Ein Tag steht zur freien Verfügung. Gern kann für diesen eine weitere Exkursion zur Bären-­Beobachtung dazu gebucht werden. Aber auch Gäste, die nicht so intensiv an Tierbeobachtungen interessiert sind, werden sich an diesem ruhigen Ort mitten im Wald großartig erholen. Am Seeufer kann man die Stille des Waldes genießen. Mit dem Ruderboot ist man ganz allein auf dem See und bei Wanderungen begegnet man nur sich selbst. Sechs Übernachtungen Bären-Lodge (F/A)

8. Tag: Transfer zurück nach Kajaani

Rückflug via Helsinki nach Deutschland (F)

 
Eine von mehreren Beobachtungshütten im Wald mit Schlafkojen und Toilette Beobachtungshütte von Innen mit Richtmikrofon - Ideal für Familienurlaub in Finnland

Beobachtungshütten am See für max. 2 Personen - Fauna-Reisen Urlaub mit Kindern in Finnland Ein Bär komt aus dem Wald - Entfernung etwa 10 Meter

Counter