Indonesien — Borneo und Sumatra Rundreise

Reise buchen Reise drucken
Karte Borneo Sumatra Reisen

14-tägige Reise

  • Unvergessliche Begegnungen mit Orang-Utans im Regenwald
  • Besuch von 3 Auswilderungsstationen für Orang-Utans
  • Feste Reisetermine in kleinen Gruppen
  • Eine Indonesien-Reise abseits der Touristenpfade
Hinweise
Visum: bei Einreise derzeit 35 US$
Impfungen: Hepatitis A+B & Malariaprophylaxe empfohlen

Langnasenaffen auf Borneoorang utans auf borneo beobachtenBesuch des Camp Leakey auf Kalimantan

Reiseprofil dieser Borneo Sumatra Reise

Anders als Gorillas oder Schimpansen leben Orang-Utans nicht in einem festen sozialen Verbund miteinander. Weltweit gibt es auch keine habituierten Orang-Utans (frei lebend und an den Menschen gewöhnt). Somit ist es im Rahmen einer kurzen, zweiwöchigen Reise auch nicht möglich, die Tiere in freier Wildbahn zu beobachten. Zu groß wäre zudem die Gefahr, den eh schon geringen Bestand durch eine Übertragung von Krankheiten weiter zu gefährden. Sie werden aber wie auf keiner anderen Reise die Möglichkeit haben, diesen großen Menschenaffen ganz nah zu begegnen. Besonders auf Borneo hat man in zwei Auswilderungsstationen viel Zeit, dass Verhalten der Orangs in ihrem natürlichen Lebensraum zu studieren. Besonders zu den Fütterungszeiten werden Sie neugierig von den Tieren begrüßt und untersucht. Diese Eindrücke bleiben unvergessen.

Die großen Menschenaffen

Orang-Utans sind die schwersten Tiere, die fast ständig in Baumkronen leben. Hier fühlen sie sich vor ihrem natürlichen Feind, dem Tiger, sicher. Ein Orang-Männchen wiegt bis zu 150 kg, auch ein Grund dafür, weshalb sie als Einzelgänger ihr Revier durchstreifen. Denn unter der Last mehrerer Tiere würden die meisten Äste einfach abbrechen. Zur Paarungszeit vernimmt man die lauten Lockrufe der Männchen. Einmal gefunden bleibt ein Orang-Pärchen mehrere Monate zusammen, bis das Weibchen trächtig ist. Nach neun Monaten kommt das Junge zur Welt, bleibt dann bis zu sechs Jahre bei der Mutter und wird mit viel Glück bis zu 60 Jahre alt. Nahezu jeden Abend bauen sich Orang-Utans ein Schlafnest, welche von Forschern gezählt werden, um den Bestand der Tiere zu beziffern. Derzeit leben in den verbliebenen Wäldern Sumatras noch etwa 6.600 Tiere und täglich werden es weniger! Den Orang-Utans auf der Nachbarinsel Borneo, die sich durch Fellfarbe und Gesichtsmerkmale unterscheiden, geht es nicht viel besser. Die Zukunft dieser Menschenaffen ist so gefährdet, dass man manchmal resigniert von der  „Sterbenden Art“ spricht. Immer mehr Lebensraum der Tiere fällt der meist illegalen Rodung der Tieflandregenwälder zur Holzgewinnung zum Opfer. Auf Bäumen findet ein Orang-Utan aber seine Hauptnahrung: Blätter und Früchte.

Hotel in Pankalan PunLong Nose Monkey Kalimantan

Der Gunung-Leuser-Nationalpark auf Sumatra

Er gehört zu den ältesten Schutzgebieten ganz Asiens, ist etwa so groß wie Belgien und ist Heimat der meisten Großsäuger Sumatras wie Bär, Tiger, Nashorn, Elefant und allen Orang-Utans außerhalb Borneos. Auf dieser Sumatra Rundreise werden Sie eine ehemalige Orang-Utan-Auswilderungsstation besuchen und können dabei das Verhalten der dort immer noch lebenden Menschenaffen aus nächster Nähe beobachten. In diesem geschützten Lebensraum können ehemals in Gefangenschaft gehaltene Tiere, aufgefundene Waisen oder Jungtiere, die ihre Mutter verloren haben, ein würdiges Leben führen.

Der Tanjung-Puting-Nationalpark im Süden von Borneo - Kalimantan

Für die Gründung dieses Schutzgebietes hat sich eine kanadische Frau besonders stark engagiert, Dr. Biruté Galdikas. Schon 1971 begann sie das Leben von Orang-Utans in Kalimantan zu erforschen. Sie wird auch als eine der drei „Leakey-Engel” bezeichnet. Neben Jane Goodall, die in Tansania Schimpansen studierte, und Dian Fossey, welche in Ruanda Gorillas erforschte, ist Galdikas eine leidenschaftliche Frau, die ihr Leben den Orang-Utans widmet. Im Camp Leakey in Kalimantan, wo ihre Arbeit einst begann, leben noch immer Orang-Utans geschützt vor Wilderei.

Reiseverlauf

1. Tag: Anreise nach Indonesien

Linienflug von Deutschland via Kuala Lumpur nach Indonesien.

2. Tag: Ankunft in Medan

Nach der Ankunft in Medan am späten Nachmittag Begrüßung durch Ihren Reiseleiter und Transfer ins Hotel für eine Zwischenübernachtung.

3. Tag: Fahrt zum Lake Toba

Bereits früh am Morgen startet Ihre Indonesien-Rundreise mit der Fahrt zu einer der bedeutendsten Naturlandschaften Sumatras, dem Lake Toba. Auf knapp 1000 m Höhe liegt der mit 90 km Länge und 30 km Breite größte Kratersee der Erde. Vor etwa 75.000 Jahren explodierte hier beim wahrscheinlich größten Vulkanausbruch der vergangenen zwei Millionen Jahre der Supervulkan Toba und formte so den imposanten See. Bei einer Bootsfahrt am Nachmittag entlang der Küste erhalten Sie einen Eindruck von den Ausmaßen und genießen die Aussicht auf den pittoresken See. Sie übernachten in freistehenden Cottages direkt am Ufer mit traumhaftem Blick auf Lake Toba. (F)

4. Tag: Sipisopiso Wasserfall - Dokan - Berastagi - Medan

Über Berastagi geht es zurück nach Medan. Frühmorgens brechen Sie nach Norden auf. Nach einem Stopp am Rumah Bolon, dem ehemaligen Königspalast der Simalungun Batak, geht es weiter zum Sipisopiso, dem höchsten Wasserfall Indonesiens am Nordufer des Toba Sees. Aus 120 Metern Höhe stürzen sich hier die Wassermassen eines kleinen Untergrundflusses in die Tiefe - ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel und schönes Fotomotiv. Die Fahrt geht weiter entlang unzähliger Anbaugebiete für Kaffee, Obst und Gemüse, darunter Kohl, Orangen, Mais und Tomaten - sie alle zeugen davon, wie fruchtbar diese vulkanisch geprägte Region ist. Schließlich erreichen Sie Dokan, ein kleines Dorf, in dem noch heute einige Familien des Volksstamms Karo Batak in traditionellen und gut erhaltenen Karo-Häusern leben. Diese Häuser wurden vor mehr als 100 Jahren gebaut und bestehen lediglich aus Holz, Bambus und Kokosfasern, ohne die Zuhilfenahme von Nägeln oder Stahlteilen jeglicher Art. Anschließend Weiterfahrt zum auf 1.320 m Höhe gelegenen Ort Berastagi. Umgeben von zwei Vulkanen, genießt man eine angenehm kühle Luft und die Aussicht auf die weite Ebene. Wenn noch Zeit ist, können Sie sich anschließend beim Besuch eines Obst- und Gemüsemarktes noch einmal selbst von der Fruchtbarkeit dieser Region überzeugen. Anschließend Weiterfahrt nach Medan. Transfer zum Hotel und Übernachtung (F)

5. Tag: Medan - Bukit Lawang

Heute führt Ihre Reise weiter nach Bukit Lawang. Dort angekommen bleibt noch ein wenig Zeit zum Entspannen oder für ein erfrischendes Bad im Bahorok Fluss. Am Nachmittag führt ein schöner Weg am Fluss entlang durch das Dorf. Mit einer kleinen Fähre geht es nun hinüber zum Eingang des Gunung-Leuser-Nationalparks, wo viele Stufen hinauf in den Regenwald führen. Der Aufstieg ist jedoch sehr lohnenswert, denn vor einigen Jahren konnten hier mehrere Orang Utans wieder ausgewildert werden. An eine feste Fütterungszeit gewöhnt, kommen die jetzt freilebenden Tiere noch immer gerne an ihre alte Fütterungsstelle zurück. Zwei Übernachtungen in Bukit Lawang (F)

Gnung Leuser Nationalpark auf SumatraKalimantan Tanjung Puting Nationalpark

6. Tag: Bukit Lawang

Gut akklimatisiert geht es auf eine Entdeckungstour durch den tropischen Regenwald Sumatras. Die recht anspruchsvolle Wanderung führt Sie tief hinein in den Gunung-Leuser-NP und mit etwas Glück begegnen Sie hier auch wild lebenden Orang-Utans. Eine Besonderheit sind die hier endemischen Thomas Leaf Monkeys mit ihrer auffälligen Fellzeichnung. Nach ca. sechs Stunden erreichen Sie wieder die Fütterungsstelle, um ein letztes Mal die Sumatra-Menschenaffen zu beobachten. Danach geht es hinunter zum Bohorok River und zurück mit der kleinen Fähre ans andere Ufer. (F)

7. Tag: Bukit Lawang - Tangkahan

Auf der heutigen etwa dreistündigen Fahrt geht es durch endlos scheinende Plantagen. Am häufigsten werden Ölpalmen und Kautschuk angebaut, aber auch Kakao, Tee und andere Produkte wachsen hier. Nach Ihrer Ankunft in Tangkahan können Sie vom Rücken eines Elefanten den Regenwald erkunden. Schaukelnd, aber entspannt betrachten Sie die artenreiche Vegetation von oben. Anschließend ist noch Zeit im glasklaren Wasser eines Wasserfalls baden zu gehen. (F)

8. Tag: Tangkahan - Medan - Jakarta

Den Morgen verbringen Sie noch in Tangkahan. Wenn Sie mögen, können Sie der täglichen Elefantenwaschung am Fluss beiwohnen. Am späten Vormittag Rückfahrt nach Medan (etwa 5,5 Stunden) und anschließend Flug nach Jakarta. Übernachtung in einem Hotel am Flughafen (F)

9. Tag: Flug nach Borneo & Bootsfahrt zur Rimba Lodge

Morgens Flug nach Pangkalan Bun auf Borneo. An manchen Tagen ist ein Zwischenstopp in Semarang erforderlich. Sie lernen Ihren neuen Reiseleiter kennen und fahren gemeinsam in die Hafenstadt Kumai. Mit dem Klotok, einem typischen indonesischen Holzboot geht es den Sekonyer River hinauf in den Regenwald zur Rimba Lodge. Genießen Sie die Aussicht auf die endlos erscheinende tropische Vegetation vom Deck aus und lauschen Sie den Klängen des Regenwaldes. Halten Sie die Augen offen, denn hoch oben in den Baumgipfeln lassen sich bereits die ersten Orang-Utan-Schlafnester erspähen. Etwa drei Stunden dauert die Fahrt zu Ihrer auf Pfählen errichteten Lodge direkt am Fluss. Unterwegs besuchen Sie Tanjung Harapan, eine ehemalige Auswilderungsstation für Orang-Utans. Nach einem kurzen Weg durch den Wald erreichen Sie hier die Fütterungsstelle für die ausgewilderten Tiere, wo Sie ausreichend Zeit haben, die faszinierenden Menschenaffen zu beobachten. Zurück auf dem Boot, lassen sich weitere einzigartige Bewohner des Regenwaldes beobachten: In den frühen Abendstunden bevölkern die hier endemischen Nasenaffen in Scharen die Bäume am Flussufer, um sich dort ihren Schlafplatz zu suchen. (F/M/A)

Fahrt zur Rimbal Lodge mit dem KlotokEin Gavial am Ufer des Kumai River

10. Tag: Besuch von zwei Stationen für Orang-Utans

Der ganze Tag ist den großen Menschenaffen gewidmet. Zunächst Fahrt zu einer weiteren Auswilderungsstation für Orang-Utans, wo Sie erneut der Fütterung der ausgewilderten Tiere beiwohnen. Ein einmaliges Erlebnis ist es, wenn sich die Baumkronen bewegen und sich nach ein wenig Wartezeit die ersten Menschenaffen in den Bäumen zeigen, die hier im weitläufigen Freigelände leben. Nach dem Mittagessen auf dem Boot fahren Sie zum Camp Leakey, wo Sie nach einer etwa halbstündigen Wanderung durch den Regenwald pünktlich zur Fütterungszeit eine weitere Gruppe von Orangs besuchen und das Verhalten der Tiere in aller Ruhe zu studieren können. Im Informationszentrum von Camp Leakey erfahren Sie zudem Interessantes über die großen Menschenaffen, die Region, aber auch über die Arbeit von Dr. Birutè Galdikas. (F/M/A)

11. Tag: Rimba Lodge – Urwald Pur

Morgens Fahrt mit dem Klotok in Richtung Danau Buaya. Diese Tageszeit eignet sich gut zur Tierbeobachtung entlang des Flusses, denn besonders jetzt sind zahlreiche Vögel und Primaten hoch in den Wipfeln der Bäume zu sehen. Etwa zweieinhalb Stunden dauert die Fahrt zur Anlegestelle. Von hier aus unternehmen Sie eine etwa fünfstündige Regenwald-Wanderung. Der Tanjung-Puting-NP ist das größte geschützte Sumpf-Regenwald-Gebiet in Südostasien. Hier leben neun der 13 Primatenarten Borneos wie  z.B. die stark vom Aussterben bedrohten und nur auf Borneo lebenden Nasenaffen. Sie sind vor allem wegen ihrer auffälligen roten Nasen berühmt, die bei Männchen im Alter immer größer werden. Ziel der Wanderung tief im Innern des Schutzgebietes ist die Brutstelle der Sunda-Gaviale. Auch zahlreiche Vogelarten und mit etwas Glück wild lebende Orang-Utans können hier beobachtet werden. (F/M/A)

12. Tag: Rimba Lodge – Pangkalan Bun

Nach dem Frühstück fahren Sie mit dem Klotok in Richtung Pesalat. Bei einer leichten Wanderung ist noch einmal Gelegenheit, die Tier- und Pflanzenwelt des Tanjung-Puting-NP zu erkunden, bevor es nach dem Mittagessen an der Zeit ist, den Regenwald Borneos zu verlassen. Die Fahrt geht den Fluss hinunter nach Kumai, Abschied von der Bootscrew und Transfer ins Hotel. Übernachtung in Pangkalan Bun (F/M)

13. Tag: Flug nach Jakarta & Europa

Heute neigt sich Ihre Borneo Sumatra Rundreise dem Ende zu. Transfer zum Flughafen von Pangkalan Bun für Ihren Flug nach Jakarta, von wo der Weiterflug nach Deutschland startet. (F)

14. Tag: Ankunft in Deutschland

Counter